Oberlethe Der Oberlether Gesangverein besteht weiter, Name und Repertoire ändern sich jedoch. Bei einer Versammlung stimmten die Mitglieder für eine Umbenennung des Männerchores von „Männergesangverein Germania Oberlethe“ in „Shantychor Germania Oberlethe“.

Damit hat der Chor unter neuem Namen weiterhin Bestand. Diese Zukunft stand nämlich auf der Kippe. Denn die seit 1885 bestehende Geschichte des Männergesangvereins Germania Oberlethe wäre beendet worden, wenn es nach der Tagesordnung gegangen wäre und die Mitglieder die Auflösung des Chores beschlossen hätten. Die Neuausrichtung soll nun einen Neustart ermöglichen.

Vorrangig werden nun Shantys ins Repertoire aufgenommen. Bei gemeinsamen Auftritten mit dem Frauenchor, zum Beispiel in der Marienkirche, sollen aber auch andere Lieder gesungen werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neu aufgestellt hat sich auch der Vorstand des Vereins. In seiner Begrüßung sagte der Vorsitzende Heinz Lüschen: „Ich war jetzt dreimal Vorsitzender des MGV, ich werde jetzt nicht wieder kandidieren.“ Die Wahlen konnten zügig erledigt werden, da für alle Funktionen Kandidaten zur Verfügung standen und offen abgestimmt wurde. Alle Mitglieder des Vorstandes wurden einstimmig gewählt.

Die Geschicke des Vereins werden nun von folgenden Mitgliedern geleitet: 1. Vorsitzender Reinhard Obst, stellvertretender Vorsitzender Detlef Bollmann, Kassenwart Heinz Hanken, stellvertretender Kassenwart Gerd Otten, Schriftführer Peter Ritter und stellvertretender Schriftführer Heiko Jürgens.

István Benkóczy, langjähriger Chorleiter des Vereins, gab seine Tätigkeit auf. Die Stelle des Chorleiters wurde von Gerd Nustede übernommen, der bislang auch dem Shantychor als Chorleiter diente. István Benkóczy, der den Chor 28 Jahre lang dirigierte, wird weiterhin dem Frauenchor Oberlethe als Chorleiter zur Verfügung stehen. Reinhard Obst dankte dem scheidenden Dirigenten für seine langjährige Arbeit und überreichte einen Präsentkorb.

Für die Zukunft des Vereins wird es nun entscheidend sein, dass jüngere Männer Interesse am Gesang von Shantys haben und dem Chor beitreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.