Falkenburg Wenn Andreas Wagner und seine Frau Jaana über die Angebote im Camping- und Ferienpark Falkensteinsee berichten, kommen sie aus dem Schwärmen nicht mehr heraus: „Wir waren bislang mit unserem Wohnwagen an der Nordsee“, erzählen die Dauercamper aus Schwarme (Kreis Diepholz) am Sonntag der NWZ. Seit kurzer Zeit seien sie in Falkenburg zu Hause. „Ein supertoller Platz“, so Jaana Wagner (54). „In dem Duschhaus gibt es sogar eine Fußbodenheizung.“

Ob klassisches Camping im Wohnwagen oder Zelt, Übernachtungen im Campingfass oder im sogenannten Pod – einem ovalen Häuschen mit fest installierten Betten: Am 1. Aktionstag des Bundesverbandes der Campingwirtschaft in Deutschland (BVCD) informierte am Sonntag auch der Park in Falkenburg über die Palette der Übernachtungsmöglichkeiten am See. Die Betreiber Rieke Meiners und Rik Geiger führten über die Anlage und erläuterten weitere Investitionen. Noch in dieser Saison werde die Hundewiese fertig, so Geiger zur NWZ . Kommendes Jahr soll ein zweites komfortables Duschhaus gebaut werden. Bis zum Abend zählte er rund 1000 Besucher.

Am Aktionstag wurde eine Menge für Familien geboten: Kinder konnten im Sand nach Katzengold graben, das Glücksrad drehen oder mit der Armbrust auf den Kunststoffadler schießen. Mehrere Kinder hatten Flohmarktstände aufgebaut. „Ich spare Geld, um mir eine kleine Kutsche kaufen zu können“, erzählte Mia-Liza (7). Alexandra (11) aus Delmenhorst schaffte es gleich zweimal, die Piratenleiter des Falkenburgers Michael Saathoff zu meistern und die Glocke anzuschlagen. Beliebt waren auch die großen Seifenblasen.

Andreas und Claudia Haar aus Ganderkesee wollten mit ihren Töchtern Caroline (7) und Alexandra (5) nur Minigolf spielen. Sie nutzten die Gelegenheit, um sich über Übernachtungen im Campingfass zu informieren. Tanja Wala­szewski ist gar fürs ganze Jahr auf den Campingplatz gezogen. „Wir wohnen da, wo andere Urlaub machen“, sagt sie im NWZ -Gespräch. Auch Tochter Mia-Liza mag nicht mehr wegziehen.


Mehr Bilder:   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.