Kirchhatten Kleine Künstler stellen groß aus: In der Peter-Suhrkamp-Bibliothek bei Heidi Evers in Kirchhatten sind derzeit gemalte Bilder von Viertklässlern der Grundschule Kirchhatten zu sehen. Unter der Leitung von Kunstlehrerin Barbara Kuper hatten sie Bilder des Künstlers Vincent van Gogh gemalt – die Ergebnisse können sich eingerahmt sehen lassen. Und nicht nur das: Die Bilder gibt es dort und in der Ansgari-Apotheke als Postkarten zu kaufen.

Organisiert hat Ausstellung und Kartendruck Helga Einsiedel. Die ehemalige Lehrerin der Grundschule besucht regelmäßig ihren ehemaligen Arbeitsplatz. Dort sucht sie sich die gelungensten Bilder aus dem Kunstunterricht heraus, fotografiert sie ab und lässt sie als Karten drucken. Das eingenommene Geld investiert sie in Neuanschaffungen für die Bücherei. So finanzierte sie beispielsweise einen neuen Beamer, der Bilder an eine Leinwand wirft und die Lesestunden noch schöner macht. „Es macht Spaß“, kommentiert Einsiedel diese Aktion, die bereits über Jahre läuft. Alle ein bis zwei Monate erscheinen neue Postkarten.

In der letzten April-Woche werden die Van-Gogh-Kopien in der Ansgari-Apotheke ausgestellt. Die letzte Ausstellung wird es aber nicht sein – Helga Einsiedel hofft, noch viele weitere Jahre kleine Künstler groß herauszubringen.

Die Öffnungszeiten der Bücherei: Montag 10 bis 12 Uhr sowie 15 bis 17 Uhr, Donnerstag 17 bis 19 Uhr, Freitag 10 bis 12 Uhr.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.