COLNRADE COLNRADE/FJ - Als Thomas Erdl-Konietzny vor drei Jahren im Colnrader Ofenhaus einen Ofen gekauft hat, war er von der schönen Atmosphäre bereits angetan. Gestern führte es den Würzburger erneut in den Norden. In einer Sommerausstellung zeigt Erdl-Konietzny farbintensive Bilder in der Galerie im Ofenhaus.

„Ich finde das angenehm hier“, sagte der 53-jährige Künstler, der gemeinsam mit seiner Frau Gabriele zur Vernissage angereist war. Angenehm, damit meint Erdl-Konietzny den idyllischen Garten, in dem zahlreiche Besucher den lauschigen Klängen des Jazz-Ensembles Martin-Flindt-Trio, dem launigen Rezitator Peter Uhlig und den einführenden Worten von Franz Jung, der Erdl-Konietzny bereits seit vielen Jahren begleitet, zuhörten.

Dass Erdl-Konietzny seine Ausstellung nicht selbst eröffnete, hat einen bestimmten Grund: „Ich will nicht so viel über meine Bilder reden“, sagte der Würzburger. Lieber ist es ihm, wenn sich die Leute selber Gedanken über seine Bilder machen. Überwiegend zeigt Erdl-Konietzny Bilder in Öltechnik auf Leinwand. Wenige Acrylarbeiten und teilweise Werke mit Tinte auf Fotopapier ergänzen die Exponate.

Erdl-Konietzny ist Autodidakt. Seit seinem 14. Lebensjahr hat er sich der Malerei verschrieben. „Ich habe mich damals mit Kunstbänden und Büchern umgeben anstatt zu lernen“, sagte der Künstler über sich selbst. Ausschlaggebend sei ferner gewesen, dass er am Würzburger Gymnasium von einem sehr guten Kunsterzieher unterrichtet worden sei.

Im Laufe der vergangenen vier Dekaden haben die Arbeiten von Erdl-Konietzny einen Wandel erfahren. Während er sich in seiner Anfangsphase vornehmlich auf gegenständliche Malerei mit Portraits und Landschaftsmotiven kaprizierte, sind es nun abstrakte Sujets, die seine Werke dominieren.

Über seine Arbeit sagte Erdl-Konietzny, dass er meist nicht sofort die Vorstellung habe, so muss es aussehen, sondern dass er das Entstehen eines Bildes als Prozess betrachtet. Wichtig ist ihm dabei auch ein meditativer Aspekt.

Die Ausstellung ist bis zum Herbst in Colnrade zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.