NEERSTEDT Mit einem ebenso lustigen wie spannenden Vierakter sorgte die Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Harpstedt unter der Regie von Heinrich Sudmann am Freitagabend und am Sonntagnachmittag im Neerstedter Theater für allerbeste Unterhaltung. Bei beiden Vorstellungen waren rund 75 Zuschauer zugegen, die von Anfang an begeistert mitgingen.

In der Komödie „Dar har Oma Dini nich an dacht!" geht es um einen Erbschaftsstreit. Die Handlung setzt ein, als die Trauergesellschaft nach der Beerdigung der Oma im Garten eines Angehörigenpaares zusammensitzt. Gleich in der ersten Szene vom ersten Akt kommt es zu einem Gerangel um den Nachlass. Da es keine direkten Nachkommen, sondern nur Verwandte zweiten Grades gibt, rechnet sich jeder gute Chancen auf das Erbe aus.

Doch dann sorgt ein an die Verstorbene gerichteter Brief für Unruhe. Der Brief kommt aus Amerika und ist vom unbekannten Halbbruder der Oma verfasst, der seinen Besuch ankündigt. Als der wie ein Penner aussehende Mann dann in der Tür steht, geraten die Angehörigen und Freunde der Oma ins Grübeln. Ist dieser sich als Julius Stinkepütt vorstellende und völlig verlottert aussehende Kerl wirklich der Halbbruder und somit der Alleinerbe?", fragen sich alle. Einen Ausweis hat er nicht dabei. Seine Papiere seien noch mit dem Schiff unterwegs nach Deutschland, erklärt er. Doch die Erbauseinandersetzung mit Julius Stinkepütt endet mit einer handfesten Überraschung.

In dem Stück treten Roswitha Müller und Horst Bokelmann als Ehepaar Ammermann sowie Elke Petersen und Jens Landgraf als Ehepaar Lübbers auf. Ingrid Hellbusch kreuzt als Postbotin auf und Carina Müller spielt die Gemeindeschwester. Alfred Günnemann schlüpft in die Rolle eines Pastors. Ulla Gröper tritt als Haushälterin auf, und Ulli Sasse verkörpert den zwielichtigen Halbbruder Julius.

Im Harpstedter Koems-Saal wird diese Komödie am Freitag, 13. November, um 20 Uhr und am Sonntag, 15. November, um 15 Uhr, gezeigt. Weiter gibt es am Sonntag, 29. November, um 15 Uhr eine Vorstellung in der Gaststätte Beneking in Beckeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.