WARDENBURG Auf der Volksbank-Bühne treffen beim Wardenburger Cityfest (6. bis 8. August) alte Hasen auf junge Newcomer. Zur ersten Kategorie gehört Thomas Rabius, der am Freitagabend auftritt. Der Musiker hat sich im November 2007 neu orientiert und zum DJ umgesattelt. Inzwischen blickt er auf etwa 200 absolvierte Feiern zurück. Seine langjährige Banderfahrung mit „Blaifrey“, mit über 1000 Veranstaltungen der verschiedensten Art, nutzt Rabius , um große oder intime Runden in Schwung zu bringen.

„Die beste Band der Welt? Haben wir auch im Programm“, verspricht Sänger und Gitarrist Reinhard von den „Juicy Fruits“. „Genauso wie die Beatles, Rolling Stones, Marius Müller-Westernhagen, Status Quo, Carl Perkins, Spider Murphy Gang, Extra­breit, Die Ärzte und, und und...“ Die „saftigen Früchtchen“ spielen am Sonnabend beim Cityfest Partymusik ohne Ende und versprechen bunt gemischte Sound-Überraschungen fürs Ohr und für die Füße.

Am Sonntag ist dann der Nachwuchs dran: Von 13 bis 17.30 Uhr wechseln sich junge Musiker in der Friedrichstraße ab. Jede Band macht im Wechsel je zwei Auftritte. Vor der „Flohkiste“ und „Haarscharf“ spielen um etwa 14 und 16 Uhr die „Firewalls“ aus Huntlosen: Phil Makschin (15, Gesang), Findus Reinkober (15, Gitarre und Gesang), Philipp Thurau (13, Bass) und Malte Stolle (13, Schlagzeug). Sie alle gehen in die neunte Klasse des Dietrich–Bonhoeffer– Gymnasium Ahlhorn, wo sie sich vor einiger Zeit in einer Musikstunde gegründet haben. Ab etwa 13 Uhr und 15 Uhr ist dann „Fifty Fifty“ dran.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Diese Schülerband wurde im Oktober 2006 in der Musikschule Schallenberg (Jeddeloh 1) gegründet. Die Musiker sind zwischen 13 und 16 Jahren alt. Ihre Musik pendelt zwischen deutschem und englischem Rock und Pop. „Fifty Fifty“ sind schon auf dem Sandyfest Sandkrug, dem Cityfest Wardenburg 2009, zum zehnjährigen Bestehen der „Lesezeit“ und auch auf dem Frühlingsfest in Edewecht aufgetreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.