GANDERKESEE GANDERKESEE - Mehr als 300 Akteure, vier Stunden Programm, 16 Auftritte, alles live. Diese Eckdaten der vier großen Büttenabende im Februar gab gestern Abend Dirk Wieting, Sprecher des Organisationsteams, bekannt. Zudem lüftete er das Geheimnis um die Moderation: In diesem Jahr führen Gerrit Meyer und Doris Ostermann durch das Programm.

Meyer steht bereits zum vierten Mal als Moderator auf der Bühne, Ostermann gibt in dieser Funktion ihr Debüt. Allerdings stand sie in den vergangenen Jahren des Öfteren an der Seite von Andreas Gillerke in der Bütt. „Dabei ist sie uns mit ihrer tollen Ausstrahlung aufgefallen“, so Wieting.

Voll des Lobes war der Büttenabend-Sprecher auch für einen Akteur, der am 10. Februar erstmals beim Büttenabend auftritt: Hergen Schelling, im Hauptberuf Redakteur der NWZ. Er überzeugte die Jury als „Der Schreiberling“ mit seinem Programm voll und ganz: „Klasse, wie er die Gemeindepolitik aufs Korn nimmt“, so Wieting.

Klasse findet Dirk Wieting auch die zweiten Debütanten: Die „Bookhorn Allstars“, eine Musikgruppe bestehend aus Michael Pleus, Dennis Neumann (beide Gesang), Andreas Strodthoff (Bass), Michael Wanzke (Schlagzeug), Dominik Barz und Stefan Strodthoff (beide Gitarre). „Wir spielen ein Medley aus vielen Feten- und Büttenknallern – allerdings etwas rockiger interpretiert“, verrieten die Allstars.

Neben neuen Attraktionen gibt es natürlich auch wieder Altbewährtes: 14 der Akteure kennen Fasching-Fans bereits aus den vergangenen Jahren. Unter anderem die Frauen-Tanzgruppe „Lolly Pops“. „Allerdings wird ihr Auftritt ein wenig anderes aussehen als in den letzten Jahren“, so Wieting. Das läge an Kirstin Rohlfs, der neuen Trainerin der Gruppe. Die hatte die „Lolly Pops“ bei den Vorjahres-Büttenabenden gesehen und „nach ein paar Gläschen“ verlauten lassen, dass sie sich das Traineramt durchaus vorstellen könnte. Gesagt, getan.

Der Tanz, den sich Rohlfs ausgedacht hat, überraschte die Gruppe allerdings: „Er ist ja auch eine konditionelle Kraftanstrengung“, räumt Rohlfs ein. Doch nach intensiver Vorbereitung und mehrerer Trainigslager (!) steht der Auftritt jetzt – sehr zur Freude von Dirk Wieting: „Die Lolly Pops werden sicher ein Höhepunkt.“

Für den Premieren-Abend gibt es noch Tickets

Premiere des Büttenabends ist am Freitag, 10. Februar, um 20 Uhr in der „Festhalle Am Steinacker“. Die weiteren Termine: Sonnabend, 11. Februar (19 Uhr), Freitag, 17. Februar (20 Uhr)und Sonnabend, 18. Februar, um 19 Uhr.

Karten gibt es laut GGV-Sprecherin Birgit Oetken noch für die Freitags-Termine, die Sonnabende sind ausverkauft. Zudem sind noch Tickets für den „Bunten Faschingsstrauß“ und den Kinderfasching erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.