HARPSTEDT Hinreißende Arien, kräftiger Chorgesang und peppige Lieder: Die alte Geschichte der „10 Gebote“ wird am Sonntag, 24. Juni, 17 Uhr, in der Harpstedter Christuskirche als modernes Pop-Oratorium aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird aber um eine Spende für die Konzertkosten gebeten.

Ungewöhnlich an der Inszenierung ist die Besetzung: Der Harpstedter Gospelchor, der bereits bei einer Großaufführung in der Volkswagenhalle in Braunschweig Ende April mitgewirkt hat, singt die 19 begleitenden Lieder. Die Solistenparts übernehmen die zehn Mädchen und ein Junge des Jugendchores „Feelings“, unterstützt von einem Technik-Team, das vorwiegend aus Eltern besteht. Sie sorgen für begleitende Orchestermusik von CD, effektvolle Scheinwerferbedienung und guten Ton.

Die Hauptrolle des Mose singt Frederike Windhusen, Jana Böschen die weibliche Hauptrolle „Ziporah“. Gegenspieler ist der Pharao, gesungen von Lisa Schulz-Achelis. Durch die Geschichte führen zwei Jugendliche der Jetztzeit als Erzähler. Die Rollen sind zunächst mit Ilka Sander und Alina Wenke besetzt, im zweiten Teil mit Miriam Krusch und Lisa-Marie Krössing. Zudem treten ein Engel, Moses Bruder Aaron und weitere Akteure auf. Die jungen Darsteller werden die alte Geschichte mit einfachem Bühnenbild, aber eindrucksvollen Szenen und fetziger Musik darbieten.

Das Pop-Oratorium von Michael Kunze („Elisabeth“) und Musikproduzent Dieter Falk (Jurymitglied bei „Popstar“) wurde in großen Aufführungen gezeigt etwa in Braunschweig und Hannover.

Daniela Predescu führt für die Aufführung in Harpstedt ihre beiden Chöre zusammen. Der Jugendchor „Feelings“, den sie ehrenamtlich leitet, hat sich seit eineinhalb Jahren vom Kinderchor „Kirchturmspatzen“ abgekoppelt und singt ein eigenes Repertoire; seit Sommer bereiten die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 16 Jahren sich intensiv auf das 80-minütige Musical vor.

Die Aufführung wurde möglich gemacht durch Zuschüsse des Kulturbeirats des Fleckens und der Landeskirche Hannovers sowie der Harpstedter Kirchen-Stiftung für die Notenhefte. Einlass ist um 16.30 Uhr. Der Förderverein bietet Wein und nichtalkoholische Getränke an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.