Ganderkesee Mit einer besonderen Auftragsarbeit hat der Freundeskreis Kulturhaus Müller vor einiger Zeit Ulrich Fox betraut: Der Verein hat den in Lohne lebenden Künstler gebeten, die Jahresgabe 2015 zu gestalten. Vor sechs Jahren hatte der Freundeskreis diese Tradition ins Leben gerufen und alljährlich einen Künstler um ein Werk gebeten, das in einer kleinen Auflage vervielfältigt wird und zu einem erschwinglichen Preis an Kunstfreunde und Sammler verkauft wird.

„Panta rhei“ („Alles fließt“) hat Fox den Holzschnitt betitelt, dessen Erstdruck er am Sonntagabend bei der Adventsveranstaltung des Freundeskreises im Kulturhaus Müller übergab. Dort hatte Fox zusammen mit Ehefrau Gisela Fox-Düvell (Malerei) im Frühjahr erstmals ausgestellt (die NWZ  berichtete). „Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt. Alles ist sehr professionell“, lobte der Künstler. Daher habe er gern zugestimmt, die Jahresgabe zu gestalten.

Einzige Vorgabe sei das Format 40 mal 50 Zentimeter gewesen, sagte Hannes Bogun vom Freundeskreis. Etwa einen Monat Arbeit hätten ihn die Herstellung der drei Druckplatten sowie die Anfertigung der ersten Drucke gekostet, berichtete Fox. Insgesamt 16 Exemplare werde es geben, die – wie bei handgefertigten Drucken üblich – alle als Originale gelten. Der Erstdruck des Freundeskreises wird neben den übrigen Jahresgaben im Obergeschoss des Kulturhauses ausgestellt.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.