Eine ruhige Hand und starke Waden waren am Sonnabend in Klein Köhren gefragt, wo der Schützenverein Groß und Klein Köhren seinen 7. Fahrradbiathlon austrug. Für die Teilnehmer galt es, abwechselnd auf zwei zweieinhalb bzw. drei Kilometer lange Fahrradstrecken zu gehen und zweimal zu schießen – und zwar Erwachsene fünf Schuss mit dem Kleinkalibergewehr, Kinder mit der Lichtpunktanlage. Jede niedrigere Ringzahl als die Zehn wurde mit einer Zeitstrafe belegt. „Der Spaß steht aber im Vordergrund“, betonte Vereinsvorsitzender Manfred Sander, der auch selbst startete.

28 Aktive taten es ihm gleich, darunter – wie stets seit der Erstauflage – Erich Reineke, der sich auch mit 81 Jahren das Mitmachen nicht nehmen ließ. Gestartet wurde in sieben Altersklassen, wobei Jelco Ohlendorf mit 15:30 min reiner Fahrtzeit die Bestmarke hinlegte. Die Sieger lauten: Finja Ohlendorf (bis 13 Jahre), Jelco Ohlendorf (14 bis 15), Malte Sander (16 bis 21), Frank Ohlendorf (22 bis 46), Manfred Sander (47 bis 56), Heino Buchtmann und Karlheinz Frerichs (57 bis 66), Heinrich Sudmann (ab 67). Im Anschluss an den Biathlon wurde in geselliger Runde mit 50 Gästen gegrillt.

Besonders wichtig sei ihm diese Ehrung, sagte Kreissportbundvorsitzender Peter Ache bei der Auszeichnung einer verdienten Ehrenamtlichen: Sonja Müller, Lehrwartin und stellvertretende Vorsitzende des Turnkreises Oldenburg-Land. Für ihre „hervorragenden Verdienste um die Förderung des Sports und in Anerkennung des uner-müdlichen Eintretens für seine Ziele“ erhielt die in Harpstedt aufgewachsene und in Sandkrug lebende 44-Jährige am Sonnabend im Rahmen einer Sportveranstaltung in der Spielhalle Harpstedt die silberne Ehrennadel des Landessportbundes nebst Urkunde. Müller beging zugleich ein Jubiläum: Zum 25. Mal leitete sie die Kreisturnschule des Turnkreises Oldenburg-Land in Kooperation mit dem Turnkreis Delmenhorst-Stadt, die junge Leute zu Übungsleiter-Assistenten ausbildet.

Peter Ache sowie Monika Schmincke, Vorsitzende des Turnkreises Oldenburg-Land, würdigten die Verdienste der „ausgesprochen gut ausgebildeten Kraft“: Müller, von Beruf Physiotherapeutin und ausgebildete Gymnastiklehrerin, ist u.a. Referentin beim Niedersächsischen Turnerbund, Ausbilderin beim Deutschen Turnerbund und Kampfrichterin mit Bundes-A-Lizenz für Gymnastik und Dance. Zu den Gästen bei ihrer Ehrung zählten auch Müllers Eltern Margret und Hans Bädeker aus Harpstedt, Detlef Dräger, Vorsitzender des HTB, dem sie seit 1971 angehört, Weggefährten in den Turnkreisen sowie zahlreiche Ehemalige und Aktive der Kreisturnschule.

Aus dem musikalischen Sommernachmittag unter den Kiefern am Tagungshaus Mikado zur Großen Höhe wurde am Sonntagnachmittag ein Indoor-Ereignis. Das Wetter war zu schlecht für eine Freiluftveranstaltung. Beim Gartenkultur-Musikfestival trat die Gruppe „Torchsongs“ auf. Sängerin Birte Königshoff aus Hamburg und Pianist Klaus Möckelmann aus Bremen boten leidenschaftliche Jazz-Songs über Liebe, Eifersucht, Neid und Betrug. Das Duo gefiel mit Improvisationen und professionell vorgetragenen Liedern und Textpassagen. Rund 40 Zuhörer freuten sich über den Jazz-Konzertnachmittag und sparten nicht mit Beifall.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.