Klattenhof /Immer Zahlreiche Legenden ranken sich um den berühmten Wilddieb aus dem Stühe, „Hasen-Ahlers“. Er ist vor 100 Jahren im Alter von 82 Jahren verstorben. Den 100. Todestag nehmen der Orts- und Heimatverein Bürstel-Immer sowie die Dorfgemeinschaft Klattenhof zum Anlass, dem Original am Sonntag, 22. September, einen Aktionstag zu widmen.

Schauplatz des Geschehens ist das Areal der Familie Potthoff in Feldhake, wo auch das Hasen-Ahlers-Denkmal steht. Start ist um 11 Uhr mit der Begrüßung durch Gerold Schnier (Dorfgemeinschaft Klattenhof) und Werner Wachtendorf (Orts- und Heimatverein Bürstel-Immer). Für die musikalische Einstimmung sorgen die Jagdhornbläser Dingstede. Geplant ist ferner eine Lesung von Gerold Spille aus seinem Buch über den Hasen-Ahlers.

Szenen aus dem Leben des „Hasen-Ahlers“ stellt ab 14 Uhr die vierköpfige Theatergruppe aus Klattenhof mit Anke Osterloh, Heinrich Koopmann, Heinz-Hermann Wilke und Markus Flügge vor. Inhaltlich geht es darum, dass der „Hasen-Ahlers“ oft zur Frühstückszeit bei Opa Jan vorbeischaut, um sich durchzuschnorren. Das führt zum Unmut im Hause. Es gibt Kaffee und Kuchen. Daneben wird Kurzweil an verschiedenen Info-Ständen geboten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.