WARDENBURG Dunkle Gestalten, auffällig unauffällig, tummelten sich am Dienstagmittag in Wardenburg. In Schaufenstern oder auf Stühlen an der Oldenburger Straße saßen junge Leute und schienen auf irgendetwas zu warten. Des Rätsels Lösung: Die katholische Kirchengemeinde St. Marien Oldenburg veranstaltet noch bis Sonnabend ein einwöchiges Zeltlager für 80 Kinder in Halenhorst (Gemeinde Großenkneten). Am Dienstag gab es eine groß angelegte Schnitzeljagd für die Sieben- bis 13-Jährigen, die von 30 Gruppenleitern betreut werden. Das Motto lautete „Agenten und Gangster“. Gruppenleiterin Katharina Meier zu Farwig (18) gehörte zu den Gejagten und hatte es sich im Schaufenster des Salons Bremer gemütlich gemacht. „Ich bin sicher, sie werden mich finden“, gab sie der NWZ  eine Prognose ab. Das Zeltlager der Kirche findet bereits seit 20 Jahren statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.