Achternmeer „Hurra, wi kaamt in’t Fernsehen“ heißt das neue Theaterstück, mit dem die Korsorsbarger Speeldeel am 5. Januar Premiere feiert. Es handelt sich dabei um einen Schwank in drei Akten, geschrieben von Hans Schimmel und ins Plattdeutsche übersetzt von Wolfgang Binder. Für das Bühnenbild zeichnet Miriam Kruse verantwortlich, für die Maske Kerstin Warkentin und Sandra Stoffers. Für den Bühnen- und Kulissenbau sorgt Helmut Deye mit seinem Team.

Die Proben laufen seit Ende September. Obwohl alle Spieler schon seit Jahren bei der Speeldeel dabei sind, wird die Bühnenarbeit nie zur Routine, sondern alle sind mit einer Freude und Aufregung dabei, als wäre es der erste Auftritt.

Zum Inhalt: Was passiert, wenn 30 000 Euro Prämie locken? So mancher könnte sich damit langgehegte Wünsche erfüllen, wenn nicht ein kleiner Haken dabei wäre.

Fred Papendieks (Andreas Hauke) Bequemlichkeit ist genauso legendär wie seine chronische Geldknappheit. Dabei würde er sich so gern seinen langersehnten Wunsch erfüllen – den Fernseher „Plasma 2000“. Allerdings fehlt ihm die Lust, für das Geld zu arbeiten.

Zusammen mit seinen Freunden Harry (Dieter Kruse) und Paul (Heinz Backhus) gelingt es Fred, ihre Frauen davon zu überzeugen, bei einer Fernsehsendung mitzumachen. Allerdings haben die drei Herren das Kleingedruckte der Verträge übersehen, was sich im Nachhinein als fatal erweist ...

Premiere ist am Sonntag, 5. Januar, um 15 Uhr auf der Neerstedter Theaterbühne. Danach folgen drei weitere Auftritte in Achternmeer am 10. Januar um 20 Uhr, am 12. Januar um 15 Uhr und am 17. Januar um 20 Uhr in der Gaststätte „Zum Korsorsberg“ in Achternmeer.


Weitere Termine unter   achternmeer.jimdofree.com/de-korsorsbarger-speeldeel/ 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.