ALTONA „Ein Gesangverein gehört noch lange nicht zum alten Eisen. Vor allem, wenn er ein offenes Ohr für neue Klänge hat.“ Das sagte Wildeshausens Bürgermeister Dr. Kian Shahidi am Sonntag in seiner Festansprache auf dem Sängerfest der Kreisgruppe Huntetal im Saal von Gut Altona. Chorgesang sei eine schöne Freizeitgestaltung, und es werde Gemeinschaft praktiziert. „Musik verbindet, und das geht weit über das Finden eines gemeinsamen Tones hinaus“, meinte er und wünschte allen anwesenden Gesangvereinen und speziell dem Frauenchor der Wildeshauser „Liedertafel“, der an diesem Tag seinen 50. Geburtstag feierte, weiterhin viel Spaß am Singen. Von den musikalischen Qualitäten des Frauenchores sei er sehr angetan, lobte der Verwaltungschef. Er hoffe, dass einige der Gründungsmitglieder auch noch das nächste Jubiläum feiern könnten.

Herbert Scharmann, Vorsitzender des Sängerkreises Huntetal, erinnerte daran, dass sich vor 50 Jahren Wolfgang Weinert als Dirigent des Männerchores der Liedertafel gegen den Widerstand einiger Sänger sehr für die Gründung des Frauchenchores eingesetzt und dann bis 1991 beide Chöre als Dirigent geleitet habe. Nachdem die beiden Chöre danach für eine kurze Phase verschiedene musikalische Leiter hatten, setze jetzt Gisela Kröger diese gute Tradition fort und dirigiere mit Erfolg beide Chöre. Zur bleibenden Erinnerung an die Jubiläumsfeier überreichte Scharmann der Vorsitzenden des Frauenchores, Anette Schierholt, eine Ehrenurkunde. Gleichzeitig erwähnte Scharmann, dass vor 50 Jahren auch die Kreissängergruppe Huntetal aus der Taufe gehoben wurde.

Zur Kreisgruppe gehören der Männer- und Frauenchor der Liedertafel, der Männergesangverein Euphonia, der Männergesangverein Dötlingen, der Gemischte Chor Dötlingen, der Gemischte Chor Brettorf und der Gemischte Chor Varenesch. Alle trugen auf dem Sängerfest ein paar Liedstücke aus ihrem Repertoire vor und wurden dafür mit viel Applaus belohnt. Zum Schluss stimmten alle Sängerinnen und Sänger „Kein schöner Land“ an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.