Hockensberg /Wildeshausen Seit 2012 unterstützt der Fischereiverein Wildeshausen die gemeinsame Arbeitsgemeinschaft „Gewässerschutz“ der Hunte-, Real- und Hauptschule. Unter der Leitung von Ralf Siemer, dem Beauftragten für Umwelt- und Naturschutz im Fischereiverein, wurden in den vergangenen Jahren zum Beispiel in der Flachsbäke sowie am unteren Altonaer Mühlbach viele Renaturierungsmaßnahmen umgesetzt.

Nun ist die Gruppe – bestehend aus Maximilian Schröer, Jerome Wiza, Jan-Niklas Dedolf, Niklas Rohlfs, Fynn Hoheisel, Kiro Franz, Ole Schütte und Nico Hartwig – am Altonaer Mühlbach in Hockensberg aktiv. „Wir haben hier Kiesbänke als Laichplätze für Fische und Vögel angelegt, Strömungslenker gebaut und dem Mühlbach mehr Struktur gegeben“, erläuterte Siemer.

Sein Dank galt in diesem Zusammenhang der Firma Agrarfrost aus Aldrup sowie dem Hof Beneke aus Thölstedt, die in großen Mengen bei der Ernte anfallende Kartoffel-Lesesteine sowie größere Feldsteine zur Verfügung gestellt hätten. Siemer dankte aber auch den Grundstücksanliegern, Familie Wieker und Busch, für ihre Unterstützung.

Nachdem Laichplätze und Strömungslenker im Mühlbach nun vorhanden sind, hatten die Schüler am Donnerstag die glitschige Aufgabe, 25 Krebse und 100 Elritzen in dem Gewässer auszusetzen.

Unter den wachsamen Blicken von Helmut Hiller, Ralf Siemer und Jens Pfänder vom Fischereiverein sowie Birte Saland von der Realschule, Klaus Kiesekamp von der Huntewasseracht und Gerrit Finke vom Landkreis ließen sie die zappelnden Tiere voller Freude ins Wasser gleiten.

Uta-Maria Kramer Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.