Betrifft: „Gesamtkonzept wird vermisst – Interessengemeinschaft Stapelriede legt Broschüre vor“, Wardenburg vom 23. Januar 2018

Ich kann verstehen, dass keine Begeisterung aufkommt, wenn man jahrzehntelang auf freie Flächen blicken konnte und nun doch eine Bebauung angedacht wird. Eine Ablehnung jedoch mit einem drohenden Verkehrsinfarkt zu begründen, ist unredlich. Im Berufsverkehr ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen, aber ansonsten ist der Verkehr aus meiner Sicht nicht außergewöhnlich. Die Mahner aus dem Brachvogelweg mögen sich daran erinnern, dass das Baugebiet Brachvogelweg und Letheblick erst möglich wurde, als das Ortsschild Richtung Littel versetzt wurde.

Planungsfehler wurden schon vor Jahrzehnten begangen als man in den Orts- und Bauerschaften für meine geburtenstarken Jahrgänge keine kleinen Baugebiete auswies, um uns dort zu halten, wo wir aufwuchsen und uns so in das Dorfleben hätten einbringen können, um eine Überalterung zu verhindern.

Viele Gemeinden im Landkreis Cloppenburg haben dies schon vor Jahren mit Erfolg umgesetzt. Ich wäre damals gerne im Fladder geblieben, konnte es aber nicht und hatte Glück, in Wardenburg zu bauen. Mein Sohn und dessen Freundin finden jedoch bislang keinen Bauplatz mehr im Ort und bewerben sich in Nachbargemeinden, die jedoch die Bauwilligen aus ihrer Gemeinde bevorzugen. Wenn wir jetzt auch diese nächste Generation verlieren, verlieren wir auch deren Zukunft in unserer Gemeinde. Das kann keiner wirklich wollen. Setzen wir uns in der angedachten Planungswerkstatt zusammen und finden Kompromisse. Es gibt dafür sogar einen Fachbegriff: systemisches Konsensieren.

Enno Lankenau Wardenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.