LANDKREIS OLDENBURG 182 neue Mitglieder sind in den vergangenen zwei Jahren beigetreten. Damit sind fast 30 Prozent der Elternschaft in der Vereinigung.

von matthias eichler LANDKREIS OLDENBURG - Auf eine erfolgreiche Arbeit blickt der Verein der Eltern und Freunde (VEF) der Graf-Anton-Günther-Schule Oldenburg zurück. „Der Verein hat in den vergangenen zwei Jahren seine satzungsmäßigen Aufgaben gewissenhaft erfüllt“, berichtete der bisherige Vorsitzende Werner Michaelsen auf der VEF-Jahreshauptversammlung.

Michaelsen trat auf eigenen Wunsch („acht Jahre sind genug“) ebenso wie Ursula Ahrends und Dr. Jürgen Rullkötter von der Vereinsspitze zurück. Zum Nachfolger wurde Jochen Frisch (Hatten) einstimmig gewählt. Zudem wurde aus gegebenem Anlass (die erste Versammlung war nicht beschlussfähig) beschlossen, dass „die Mitgliederversammlung nach ordnungsgemäßer Einladung beschlussfähig ist.“ Dieser Passus wird nun in die Vereinssatzung aufgenommen.

Mehr als 400 Mitglieder gehören derzeit dem Förderverein an, 182 neue sind in den vergangenen zwei Jahren hinzu gekommen, berichtete Kassenwart Karl-Heinz Sander. „Fast 30 Prozent der Elternschaft hat sich damit unserem Verein angeschlossen“, sagte er. Aus deren Mitgliedsbeiträgen sowie Spenden und Benefizaktionen schöpft der Verein die Erträge, mit denen bestimmte Schulprojekte finanziell unterstützt werden.

So wurden beim Kuchenverkauf an Elternsprechtagen fast 800 Euro eingenommen. Geld, das direkt den Schülern des Gymnasiums zugute kommt. Regelmäßig gefördert werden die Bibliothek, der Musikbereich und der Chor. Darüber hinaus wurde in den beiden vergangenen Jahren die Ausrüstung der Klassenräume der fünften und sechsten Klassen verbessert. „Die Arbeit und das Wohlfühlen der Schüler soll so unterstützt werden“, erklärte Michaelsen.

Des weiteren erhielt die Fachgruppe Sport Mittel, um in abschließbaren Rollwagen das Eigentum der Schule in der Sporthalle in Hundsmühlen schützen zu können. Für Präsentationen der Schüler wurde ein neues Notebook angeschafft und alte Computer aufgerüstet. Die Fachgruppe Italienisch bekam Wörterbücher für ihre Abiturvorbereitung, und ein großer Zuschuss ging in die Reparatur des großen Flügels.

„Noch mehr Mitglieder für den Verein zu werben und Ehemalige zu halten“ sei eine wichtige Arbeit für die kommenden Jahre, zog Michaelsen schließlich Bilanz. Seinem Nachfolger Jochen Frisch wünschte er dabei „weiterhin viel Erfolg“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.