[VORSPANN] LANDKREIS/QUS - In der Kreisoberliga West der Männer kam der Harpstedter TB nach schlechtem Start noch zu einem klaren Sieg. Den Sturz des Tabellenführers kann sich die HSG Westerstede/Bad Zwischenahn auf die Fahnen schreiben.

Harpstedter TB – Oldenburger TB III 29:25 (13:11). In einem hart umkämpften Spiel gewann das Timm-Team gegen eine lange Zeit gleichwertige Oldenburger Mannschaft. Harpstedt fand zunächst nicht ins Spiel. Nach einigen technischen Fehlern der Gastgeber im Angriff lag der OTB 3:1 vorne. Es dauerte bis zur 17. Minute, ehe Kunsch zum 7:7 ausgleichen konnte.

Auch in der Folge biss sich der Harpstedter Angriff wiederholt die Zähne an der kompakten Oldenburger Abwehr aus. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte machten die Gastgeber mehr Druck und ging kurz vor der Pause noch durch zwei Tore von Jens Timm und Beuke in Führung.

Vier Sekunden vor dem Abpfiff parierte ein gut aufgelegter Keeper Maik Bitter noch einen Strafwurf und hielt so den knappen Vorsprung seines Teams fest.

Nach dem Wechsel konnten sich die Hausherren phasenweise auf drei Tore absetzen. Doch die Oldenburger gaben sich nie auf und kämpften sich immer wieder heran.

In den letzten zehn Minuten ließ dann jedoch die Konzentration etwas nach und Harpstedt konnte vorentscheidend auf 26:22 davonziehen. Mit aller Macht versuchten die Gäste, noch einmal heranzukommen. Doch die Einheimischen standen jetzt sehr sicher in der Defensive und verteidigten ihren Vorsprung.

HTB-Tore: C. Beneke (3), Besuden (3), Beuke (7), Kunsch (5), Martens (2), Timm (5), Wendelken (2). OTB-Tore: R. Bey der Kuhle (7), A. Bey der Kuhle (6), Dammann (4), C. Dunkel (3), Mehrens (3), Sagcob (2).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Westerstede/Bad Zwischenahn – HSG Delmenhorst III 32:25 (16:12). Nun hat es auch den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Delmenhorst erwischt. Nach der verdienten Niederlage in Westerstede ist er die Tabellenführung erst einmal los geworden.

HSG-Tore: Ehmer (1), Jörn Focke (6/3), Oliver Focke (6), Poppe (4), Hans-Jürgen Schäfer (6), Waldermann (3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.