Nach Bremerhaven führte diesmal die jährliche Tagesfahrt des Orts- und Heimatvereins Ganderkesee. Vor Ort sahen sich die Teilnehmer unter anderem das „Schaufenster Fischereihafen“ an und unternahmen mit dem Bus eine Stadtrundfahrt. Diese führte auch in den riesigen und beeindruckenden Containerhafen der Stadt, wie Ortsvereinsvorsitzender Gerold Ahlers berichtet. Auch eine Hafenrundfahrt unternahmen die Ganderkeseer. Die Stadt habe sich von ihrer besten Seite gezeigt, so Ahlers.

VdK unterwegs

Nicht ans Wasser, sondern in den Landkreis Nienburg/Weser zog es unterdessen den VdK-Ortsverband Schönemoor: 30 Mitglieder waren zum Spargelessen in Warpe. Anschließend besichtigten sie in Bücken die Kaffee- und Kakao-Manufaktur Catucho und durften die Produkte des Hauses verkosten. „Es war sehr interessant, so viel über Kaffee und Kakao zu erfahren“, befand VdK-Vorstandsmitglied Meinhard Strecker. Alle hätten einen schönen Tag gehabt und seien von der Tour begeistert gewesen.

Neues „Klassenzimmer“

Einen Teil ihres Schultages im Rathaus verbracht haben kürzlich zwei Klassen der Grundschule Dürerstraße. Die „Gemeinde Ganderkesee“ ist gerade Thema im Sachunterricht der 3a und 3b. Daher zog es 43 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Ursel Schäfer-Ullmann und Tanja Strodt­hoff in den Verwaltungssitz der Gemeinde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die jungen Gäste hatten eine Menge Fragen mitgebracht, die von Verwaltungsmitarbeiterin Meike Saalfeld im kleinen Sitzungssaal beantwortet wurden. Sie erzählte den Grundschulkindern, welche Bauerschaften zur Gemeinde gehören, wie viele Einwohner hier leben oder warum Ganderkesee eigentlich Ganderkesee heißt.

Fachdienstleiter Christian Hallanzy stellte die Aufgaben des Bürgerbüros und des Fachdienstes „Soziale Hilfen“ vor. In der Poststelle probierten die Kinder den Eingangsstempel aus und staunten nicht schlecht über die Größe des Kopierers.

Schüttkes Taube siegt

Unterwegs waren am Wochenende auch die Brieftauben der Reisevereinigung Delmenhorst-Ganderkesee. Sie absolvierten am Samstag ihren dritten Preisflug der Saison vom 310 Kilometer entfernten Bad Camberg (Hessen) aus. 27 Züchter nahmen mit insgesamt 500 Tauben daran teil. Aufgelassen wurden sie um 7.45 Uhr. Gut vier Stunden später, um genau 12 Uhr, erreichte die erste Taube ihren Züchter: Manfred Schüttke. Die weiteren Platzierten: 2. und 5. Schlaggemeinschaft Rainer und Martin Herbst, 3., 4., 7. und 8. Klaus Grieger, 6. Günther Stieghan, 9. Günter Heinsch und 10. Klaus Steinmeyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.