Ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit bei LABOM Mess- und Regeltechnik in Hude feiert

Hildburg Haberer
an diesem Freitag. Sie begann am 1. August 1989 ihre Tätigkeit bei LABOM in der Elektronik-Abteilung, und zu ihren Aufgaben gehören die Bestückung von Leiterplatten, die Elektronik-Vorfertigung für Messgeräte und die Montage von Elektronikbaugruppen. Im Bereich ihrer Aufgaben hat sich mit den Jahren vieles verändert, einiges ist automatisiert worden, aber viele Arbeitsschritte erfordern nach wie vor Handarbeit.

Auch nach vielen Jahren hat Hildburg Haberer noch die ruhigen Hände für diese filigranen Arbeiten. Mit ihrem freundlichen Wesen hat sie außerdem schon an so manchem „Girlsday“, der jährlich bei LABOM stattfindet, den jungen Leuten die Bestückung einer Leiterplatte näher gebracht.

Ihre langjährige Erfahrung macht Hildburg Haberer zu einem wertvollen Baustein im Unternehmensgefüge, und ihre ruhige und humorvolle Art ist bei ihren Kollegen sehr geschätzt und beliebt, heißt es.

Eines vereint Ute Ellinghusen, Birgit Ostermann und Katja Vosteen: Alle drei Mitarbeiterinnen der Volksbank Ganderkesee-Hude eG haben ihre Ausbildung am 1. August 1989 begonnen. Auch wenn sie ihre Ausbildung bei Vorgänger-Banken aufnahmen, sind die drei Mitarbeiterinnen ihrem Ausbildungsbetrieb immer treu geblieben. Ute Ellinghusen ist mittlerweile eine Spezialistin in Fragestellungen der privaten Wohnbaufinanzierung geworden. Hude wurde dabei zu ihrem beruflichen Zuhause. Zuvor war sie erfolgreich in der Privatkundenberatung tätig und über zwei Jahre für die Leitung der Privatkundenberatung in Ganderkesee verantwortlich.

Auch Birgit Ostermann arbeitete nach ihrer Ausbildung zuerst in Hude. Später wechselte sie in die Filiale nach Wüsting. Dort hat sie viele Jahre Privatkunden in allen finanziellen Themen beraten. Heute arbeitet Birgit Ostermann im Ganderkeseer Standort der Volksbank im Hintergrund und ist eine Unterstützung für die zahlreichen Privatkundenberater im Hause geworden.

Katja Vosteen arbeitete nach ihrer Ausbildung bis 1999 in der Privatkundenberatung und Sachbearbeitung in Ganderkesee. Seit 2006 ist das Marketing ihr Aufgabenbereich. Dabei ist sie mit einem abwechslungsreichen Gebiet betraut. In ihrer Verantwortung liegen unter anderem die Mitgliederzeitung „Mehrwert“ und die Planung und Organisation von Veranstaltungen. Oliver Frey, Vorstand der Volksbank, freut sich sehr auf das Jubiläum: „Solche Jubiläen zeigen, dass es auch in schnelllebigen Zeiten langjährige Betriebszugehörigkeiten gibt. Die Jubiläen von Ute Ellinghusen, Birgit Ostermann und Katja Vosteen sind beispielhaft dafür, wie es möglich ist, sich auch innerhalb eines Unternehmens zu verändern.“

Auf 40 Jahre bei der Bundesnetzagentur blickt

aus Hude zurück. Ihre berufliche Laufbahn begann Ellen Kühne zunächst beim Fernmeldeamt 1 der Deutschen Bundespost in Bremen. 1992 wechselte sie zum neu gegründeten Bundesamt für Post und Telekommunikation, der heutigen Bundesnetzagentur. Dort setzt sie ihr über Jahrzehnte angeeignetes Fachwissen im Bereich der Frequenzzuteilung bis heute erfolgreich ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.