Ganze Arbeit geleistet haben in den vergangenen Wochen die Musiker des Musik- und Spielmannszuges Bookholzberg: Beim Frühjahrskonzert am Samstagnachmittag in der Oberschule an der Ellerbäke präsentierte das Ensemble gleich zwölf neue Stücke, die alle seit dem letzten Konzert im November einstudiert wurden. „Wir haben wie besessen geübt“, betonte Dirigent Andreas Hiller, der am Samstag sein 20. Konzert leitete. „Ich bin völlig von der Rolle, dass der Saal hier wieder voll ist“, freute er sich angesichts des Frühlingswetters. Den 200 Gästen wurden nach der Ansprache dann verschiedene Märsche und Polkas geboten, auch Filmmusik, wie zum Beispiel „Nessaja“, wurde gespielt.

Musik erklang am Sonntag dann auch im Ganderkeseer Kulturhaus Müller – allerdings aus einer anderen Epoche: Die Musikschule des Landkreises Oldenburg hatte zum zweiten von drei Dozentenkonzerten geladen. Vor rund 25 Zuhörern, darunter einige Musikschüler, spielten Angelika Scholl und Ichiro Asanuma am Klavier, Christiane Rudolph am Violoncello und Andreas Evers an der Querflöte Stücke der Romantik und des Impressionismus. Neben „La Flûte de Pan“ von Jules Mouquet erklangen auch Etüden von Frederic Chopin sowie mehrere Stücke von Astor Piazolla. Mit den Dozentenkonzerten wolle man zum einen Musikvergnügen bieten, so Musikschulleiter Rafael Jung. „Und wir wollen natürlich auch ein bisschen die Musikschule und ihre Lehrer bewerben.“

Für manch einen sind die Ostertage noch weit entfernt, andere befinden sich bereits in frühlingshafter Deko-Laune. Letztere fanden sich am Sonntag in Scharen im Saal des Hotels Backenköhler in Stenum ein. 42 Hobbykünstler und Kunsthandwerker präsentierten dort ihre Arbeiten – darunter diesmal 13 neue Aussteller, wie Organisatorin Dörthe von Seggern berichtete. Schwierigkeiten, genügend Aussteller für ihren Oster- und den Weihnachtsbasar bei Backenköhler zu finden, habe sie nie, so von Seggern. „Ostern sind die Plätze für Weihnachten weg und Weihnachten die für Ostern.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Jazz-Trio Continuum bearbeitet bereits seit sieben Jahren zusammen alte Choräle und weltliche Musik aus der Renaissance und dem Barock. Eine Kostprobe ihres Könnens gaben Martin Flindt (Gitarre) sowie die Brüder Dirk (Saxofon, Bassklarinette und Percussion-Instrumente) und Jens Piezunka (Kontrabass) am Sonntag in der St.-Katharinen-Kirche Schönemoor. Anlässlich des Reformationsjubiläums hatten die Musiker Lieder aus der Luther-Zeit neu arrangiert und so erklangen Stücke wie „Eine feste Burg“ oder „Verleih uns Frieden gnädiglich“ in neuem Gewand. „Luther ist natürlich nicht bekannt dafür, dass er Musiker war, da ist man dann viel freier als wenn man zum Beispiel Bach interpretiert“, so Flindt. Zum Konzert kamen rund 50 Jazzbegeisterte in die Schönemoorer Kirche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.