Ganderkesees Haupteinkaufsstraße soll grüner werden – das haben sich die Gemeindeverwaltung und die Werbegemeinschaft Gantermarkt mit Unterstützung des Garten- und Landschaftsbau-Betriebes Volker Kreye zum Ziel gesetzt. Mit dem Gemeinschaftsprojekt „Begrünung Rathausstraße“ soll die Bepflanzung an der Rathausstraße an die Grünflächen auf dem im Vorjahr neu gestalteten Marktplatz angepasst und aufgewertet werden.Zwei Auszubildende der Firma Kreye, Inka Bosch (von links/zweites Ausbildungsjahr) und Onno Ackermann (erstes Ausbildungsjahr), haben die vorhandene Bepflanzung in den Beeten der Rathausstraße und auf dem Bahnhofsvorplatz mit Stauden und Formgehölzen ergänzt. Vertrocknete oder abgestorbene Pflanzen wurden ausgetauscht. „Für die Auszubildenden ist diese Aufgabe eine gute Übung und gleichzeitig eine Möglichkeit das bereits Erlernte zu präsentieren“, erklärte Hendrik Lintz (Mitte), Ausbildungsleiter bei Kreye. Die neu eingesetzten Pflanzen wurden von Gantermarkt und Gemeinde finanziert. Das Ergebnis des Gemeinschaftsprojektes werde im Frühjahr, wenn die Stauden sich in voller Pracht entwickeln, erst richtig zur Geltung kommen, sind Gantermarkt-Vorsitzender Timo Vetter und Christian Siedenstrang (von rechts) von der Wirtschaftsförderung der Gemeinde überzeugt.BILD:

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.