Das zweitägige Finale im OLB Jugend-Reitfestival 2015 in der Landeslehrstätte Vechta des Pferdesportverbandes Weser-Ems wurde für einige Reiter aus dem Landkreis zu einem großen Erfolg. Allen voran Marc Wieting vom RV Höven ritt im Sattel von Carlotta ganz vorne mit. Der zweite Platz in der ersten Prüfung und der erste Platz in der zweiten Wertungsprüfung bescherten Wieting 198 Punkte in der Gesamtwertung und den damit verbundenen Tour-Sieg im Springen Klasse A. Die Gesamtwertung in der L-Tour gewann eine sichtlich strahlende Lea Bührmann auf Dornik Boy vom RUFV Großenkneten. In der ersten Finalprüfung, einer Dressurreiterprüfung, belegte sie mit einer Wertnote von 7,5 Rang drei, die anschließende Dressur der Klasse L gewann Bührmann. Mit 197 Punkten sahnte die 16-jährige Döhlenerin die OLB-Siegerdecke ab und verwies Lilian Zimmermann auf Hesselteichs Donnerboy vom RUFV Bad Iburg auf den Silberrang. Auf allen Qualifikationsveranstaltungen, bei der sie an den Start ging, zählte Lea Bührmann immer zu den Top-3-Reitern und setzte mit dem Tour-Sieg in Vechta nun das Sahnehäubchen drauf. Für das Finale konnten sich die Jugendlichen bis 16 Jahre über mehrere Qualifikationsturniere in den vier Bezirksverbänden empfehlen.

Mit zwei Kämpfern war die Judoabteilung des SC Wildeshausen auf der Bezirkseinzelmeisterschaft für die Altersklasse U12 in Hagen vertreten. Dabei zeigten Theo Schrage und Tamara Wagner in ihren Pools wie schon auf Kreisebene erneut sehr gute Leistungen. Tamara gab nur einen Kampf ab und holte sich die Silbermedaille, Theo erkämpfte sich einen dritten Platz. „Das haben die beiden super gemacht“, freute sich der Judo-Abteilungsleiter im SC, Martin Köppen.

Aufschlag zum nächsten SHP-Team-Cup: In der Halle des Huder TV fand die Auftaktveranstaltung des Wettbewerbs für Tennis-Mannschaften statt. Es ist bereits die fünfte Auflage, zu der Turnierleiter Jörg Hahn 25 Vertreter der gemeldeten zehn Mannschaften begrüßte, die insgesamt 45 Teilnehmer stellen. Die selbstgewählten Namen der Teams lauten: Vierlinge, TVL Herren 55, Die Wilden 50er, Die Südler, TC Altona, Men at win, Herren 70, Damen 50, Die Wilden Klosterbuben und SHP-Team. In Vertretung des Sponsors, Burghard Stöver, richtete dessen Ehefrau Petra Stöver ein Grußwort an die Teilnehmer und wünschte allen spannende Spiele. Die ersten Matches sind bereits gespielt, insgesamt erstreckt sich das Turnier über einen Zeitraum bis zum 4. März 2016. Gespielt wird immer freitagabends.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.