Gut besucht gewesen ist am Sonntag das Konzert des Shanty-Chores Dümmersee auf der Burgwiese. Rund 150 Gäste lauschten den Seemannsliedern der Gruppe unter Leitung von Peter Schuster. Der Shanty-Chor weilte zum dritten Mal in Wildeshausen. Gitarrist Hans Heyer hatte den Kontakt hergestellt, weil seine Lebenspartnerin Gunda Hebebrand in Wildeshausen wohnt. Sie trat am Sonntag ebenfalls auf. In der Pause des Shanty-Chores trug die Musik- und Singgruppe des Frauenvereins Wildeshausen drei Lieder vor. Dazu gehörte auch ein neues Lied, das die Gruppe kürzlich beim Sommerfest des Frauenvereins erstmals präsentierte. Das Lied heißt „Wildeshausen lebt“ . Den Text schrieb Gunda Hebebrand. Die Melodie stammt von Hans Heyer. Sie gehört zu dem Lied „Moin, moin min Dümmer“. „Ich wollte schon immer etwas über Wildeshausen schreiben“, meinte Hebebrand. Der Refrain heißt: „Mein Wildeshausen, ich liebe dich, oh Wildeshausen, verliebt in dich, oh Wildeshausen, du Stadt mit Flair, mein Herz schlägt höher, lieb dich so sehr.“ In einer der Strophen steht geschrieben: „Das Glockenspiel mit Stadthaus-Uhr, die Schützengilde und viel Kultur, die großen Feste, man viel erlebt, mein Wildeshausen, die Stadt, die bebt.“ Nicht nur im Musik- und Singkreis ist das Lied gut angekommen, auch dem Publikum hat es gefallen.

     

Der VfL Wildeshausen beteiligt sich jedes Jahr am Ferienpass. Jetzt unternahmen die Betreuerinnen Ute Dietz und Janina Matten einen Ausflug mit 50 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 14 Jahren zum Kletterwald an der Thülsfelder Talsperre. „Der Kletterwald kommt immer gut an“, sagt Dietz. Auch ein zweiter Ausflug des VfL in den Sommerferien führt in den Nachbarkreis. Am 13. August steht der Tierpark Thüle auf dem Programm. Anmeldung bei Ute Dietz, Telefon   04431/5256.

   

Die Krippe- und Tagespflegeeinrichtung „Lütte Lü“ des Landkreises Oldenburg hat bei strahlendem Sonnenschein ihr Sommerfest gefeiert. Kinder, Eltern, Geschwister und Erzieherinnen verbrachten in Wildeshausen einen vergnüglichen Nachmittag mit Riesenseifenblasen, Wasserspielen, der Bastelei von Windrädern und einer Schatzsuche. Frohgelaunt waren sich alle einig: „Das war ein sehr schöner Tag, wir freuen uns auf das nächste Sommerfest!“, berichtete Oliver Galeotti, der Sprecher des Landkreises Oldenburg.

Der Wanderführer im Heimatverein Düngstrup, Volker Reißner, konnte am Sonntag 17 Wanderer zur Dümmer-Tour begrüßen. Von Hüde ist die Wandergruppe zu dem dortigen Süd-Aussichtturm gelaufen.

Vom Südturm hatten die Teilnehmer einen wunderbaren Blick über die ausgedehnte Röhrichtzone und auf die großen Teppiche von Teich- und Seerosen. Während sich die Gruppe auf dem Turm befand, wurde sie von einer fleißigen Schwalbe mit ihrem Gesang und Gezwitscher unterhalten. Die Wanderung verlief zunächst auf dem „Naturerlebnispfad Dümmer“ bis zur Huntebrücke, wo die Hunte in den Dümmer fließt.

Das älteste aktive Wandermitglied, Bernard Debbeler, fuhr mit seinem Fahrrad der Wandergruppe hinterher und konnte somit auch die Natur am Dümmer genießen.

Weiter verlief der gemeinsame Wander- und Radweg am westlichen Ufer auf der Dammkrone durch großflächige Weidengebüsche und Erlenwälder. In dieser Uferzone sind viele Wasser-, Wat- und Röhrichtvögel vom Westturm zu beobachten. Nach ungefähr sieben Kilometern wurde im Olgahafen eine Kaffeepause eingelegt. Obwohl der erste Teil der Wanderung von teilweise starkem Wind begleitet worden war, hatte die Gruppe ein optimales Wanderwetter. Nachdem die Teilnehmer den Auslauf der Hunte passiert hatten, zog sich der Himmel zu und die Wandergruppe wurde von einem heftigen aber kurzen Regenguss begleitet. Allerdings waren die Wanderer mit Regenkleidung vorbereitet. Nachdem der Schauer vorüber war, fand die Wanderung am Badestrand von Lehmbruch nach knapp 14 Kilometern ihr Ende und die Wanderer waren teilweise froh, dass diese Tour nicht noch weiter ging.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.