+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Nach monatelangen Spekulationen
Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen nominiert

Zu seiner 125. Blutspende kam am Freitagnachmittag Hubert Thielsch aus Dünsen nach Harpstedt. Auch Sebastian Sudmann, ebenfalls Dünsen, mit seiner 50. Spende wurde als Jubiläumsspender besonders begrüßt. Neben Urkunden und Anstecknadeln erhielten sie vom DRK-Ortsverein Harpstedt durch die Organisatorin des Blutspendedienstes Karin Möller, Kirchseelte, eine zusätzliche Anerkennung in Form eines Präsentes.

Dreizehn der 181 Spender und Spenderinnen des lebensrettenden Saftes in der Delmeschule waren Erstspender – eine erfreulich hohe Anzahl für das Team um Karin Möller. Änne Mennebäck-Meyer und Jutta Hackfeld kümmerten sich um die „Neulinge“ . Auch diesmal standen für das Ausfüllen der neuen Fragebögen kleine Kabinen auf den Tischen zur Verfügung, um die Privatsphäre zu wahren. Das Gespräch mit dem Arzt findet aufgrund der ausreichenden Räumlichkeiten hinter geschlossener Tür statt.

Ausreichend Zeit für den wohlverdienten Imbiss blieb den Spenderinnen und Spendern in netter Atmosphäre. Die beiden DRK-Küchenteams unter der Leitung von Matthias Stelljes, Küchenleiter des DRK-Seniorenzentrums Harpstedt, die in zwei Schichten in der Schulküche die Platten für das Büfett erstellten, hatten wieder ein vielseitiges Büfett angerichtet, das großen Zuspruch erfuhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um Pokale wetteiferten die Dünsener Schützen am vergangenen Wochenende. Jetzt gab der Schützenverein die Ergebnisse bekannt. Den Willi-Bokelmann-Pokal holte sich Monika Sulz vor Rainer Schadwinkel und Anke Beier. Den Gemeinde-Pokal, um den geschossen und geknobelt wird, gewann Sven Helmts. Uwe Lustig sowie Ute und Rainer Schadwinkel landeten auf den Plätzen zwei und drei.

Der Dünsener Kaffeepott wird in Paaren ausgeschossen, diese werden vor dem Wettbewerb zugelost. Bärbel Jungmann und Hans-Jürgen Schmidt gewannen den Pokal vor Melanie Meyer und Holger Sulz und Anke Beier und Klaus Sontowski.

Beim Sachpreisschießen landete Rainer Schadwinkel vor Sabrina Schneider und Sven Helmts. Den Eltern-Kind-Pokal für Kinder von zwölf bis 15 Jahren holten sich Mette und Ralf Meyer. Juliane und Enrico Seek belegten den zweiten Platz.

Den Heidesiedlung-Kinder-Pokal holte sich Collin Mende, vor Tessa Meyer und Bastian Steenken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.