Eigentlich hätten Henrik Wurpts und Malte Korbi am Mittwoch frei gehabt, doch die beiden Oberschüler ließen es sich nicht nehmen, die Spende an den Hospizkreis Ganderkesee-Hude für den Aufbau der Kinderhospizbegleitung persönlich zu überreichen. Gemeinsam mit Musiklehrerin Martina Muhr und Schulleiter Manfred Gliese übergaben sie einen Scheck über 500 Euro an die Hospizkreis-Vorsitzende Christiane Peikert-Baramsky und -Kassenwartin Annegret Ullmann. Das Geld stammt aus dem Erlös des Weihnachtskonzerts im Dezember. Musiklehrerin Martina Muhr hatte gemeinsam mit 220 Schülern verschiedenste Stücke auf die Bühne gebracht. Während des Weihnachtskonzertes hatte die Schule eine Spendenbox aufgestellt, hinzu kamen die Erlöse des Weihnachtsbasars, der parallel stattfand, sowie die Einnahmen des Fördervereins, der eine Cafeteria organisiert hatte. „Ich finde das sehr bemerkenswert, so ein Thema mit so viel Leben zu füllen, das ist einfach großartig“, sagte Christiane Peikert-Baramsky. Ein Teil des Erlöses aus Konzert und Basar fließt zudem in das schuleigene Nachhilfe-Projekt „Schüler helfen Schülern“.

Seit 70 Jahren gehört Helmut Münstermann dem VdK-Ortsverband Schierbrok an. 1948 trat der 98 Jahre alte Stenumer in den Verband ein. „Ich bin Kriegsversehrter und habe mein linkes Bein verloren“, sagte er. Zwar wohnt Münstermann auch heute noch in demselben Haus, in dem er 1919 geboren ist. Doch während des Zweiten Weltkriegs war er unter anderem in Belgien, Frankreich, Russland und Dänemark. Danach arbeitete er als Kaufmännischer Angestellter, außerdem leitete er den VdK-Ortsverband Schierbrok von 1977 bis 2002 als Vorsitzender.

Während der Hauptversammlung im Gasthaus Backenköhler am Mittwoch wurden weitere Mitglieder geehrt. Karl Stolle ist seit 25 Jahren dabei, Horst Tittelfitz gehört dem Ortsverband seit zehn Jahren an. Die Mitglieder wählten Hans Krone zum neuen Vorsitzenden. Als Nachfolger von Manfred Lehmann hatte er das Amt zwei Jahre lang kommissarisch inne. Zum Vorstand gehören außerdem Beisitzerin Karin Hutfilter, Frauenbeauftragte Inge Kettler, Schriftführerin Edith Schönbeck, Beisitzerin Kerstin Krone, Kassenprüfer Helmut Runge und Kassenwartin Elfriede Krone. Beim Treffen ging es auch um das Jahresprogramm: Die nächste Fahrt ist für Mittwoch, 11. April, geplant. Um 14 Uhr geht es ins Strohmuseum nach Twistringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.