+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Corona-Fall beim Bremer SV
Wackelt Pokal-Knaller gegen FC Bayern?

Kiesinger war Kanzler, die Studenten gingen auf die Straßen und der 1. FC Nürnberg wurde Deutscher Fußball-Meister: Auf besondere Ereignisse aus dem Jahr 1968 blickte Jürgen Kikker, Vorstand der Vereinigten Volksbank, kürzlich im „Oldenburger Hof“ in Ganderkesee zurück. Anlass war die Zusammenkunft ganz vieler „68er“ – nämlich Männer und Frauen, die in jenem Jahr Mitglieder der Genossenschaftsbanken im Einzugsbereich der heutigen Volksbank wurden, also in den Gemeinden Ganderkesee, Hude und Lemwerder. 34 Jubilare waren der Einladung gefolgt. Neben Kaffee und Kuchen gab es für alle zur 50-jährigen Mitgliedschaft eine Ehrenurkunde und ein kleines Präsent.

VdK ehrt zwei Frauen

Informationen und Formulierungshilfen für eine Betreuungsvollmacht bekamen die Mitglieder des VdK-Ortsverbands Schierbrok während ihrer Jahreshauptversammlung. Egbert Ahlrichs vom Betreuungsverein Oldenburg-Land gab unter anderem Tipps für den digitalen Nachlass, zum Beispiel im sozialen Netzwerk Facebook. Es sei sinnvoll, eine Liste mit allen Accounts und Passwörtern so zusammenzustellen, dass der Bevollmächtigte oder eine Vertrauensperson Zugang hätten und die Daten löschen könnten. Außerdem riet der Geschäftsführer des Betreuungsvereins den VdK-Mitgliedern, sich zu überlegen, welchen Inhalt eine Patientenverfügung haben sollte. „Wenn ich mir selbst heute schon Gedanken mache, mache ich es meinen Angehörigen vielleicht etwas leichter.“

In der Versammlung blickte der Vorsitzende Hans Krone auf das Programm des vergangenen Jahres zurück. Außerdem ehrte er zwei der 232 Mitglieder. Inis Kuls-Meyer und Christine Bohmhoff gehören dem Verein seit 25 Jahren an. Krone stellte außerdem das Veranstaltungsprogramm für dieses Jahr vor. Der VdK-Ortsverband plant mehrere Ausflüge. So geht es am Mittwoch, 3. April, ins Puppen- und Teddykabinett nach Offenwarden. Auch Fahrten nach Hannover-Langenhagen und ins Schiffshebewerk nach Scharnebeck sind geplant. Weitere Informationen gibt es bei Hans Krone, Telefon  04221/5 60 53.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Awo kürt Kohlkönigin

Eine besondere Ehre wurde Marianne Schöneboom von der Arbeiterwohlfahrt in Schönemoor zuteil: Beim traditionellen Kohlessen des Ortsvereins im Gasthof Menkens in Hoykenkamp wurde sie zur neuen Kohlkönigin gekürt. Erste Gratulantin war die Awo-Ortsvorsitzende Ursula Ruhm. Die neue Regentin, so Awo-Sprecher Heinz-Peter Häger, „sicherte ihren Untertanen zu, stets für gute Stimmung zu sorgen und bei den Begegnungen mit Würde zu repräsentieren.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.