Dünsen Die drei Buchstaben „Wir“ baumelten unter dem Pavillondach, draußen vor der Zufluchtskirche in Dünsen. Neujahrswünsche machten die Runde. Aber angesichts der eisigen Temperaturen hielt es niemand lange draußen aus, als in Dünsen der „Neujahrsempfang“ stattfand. Den hatte einmal mehr der Heimatverein Dünsen unter dem Motto „Wir – Dat Dörp Dünsen“ organisiert. Wenn auch etwas verspätet im neuen Jahr, folgten doch viele Dünsener gerne der Einladung.

Bei Glühwein und Kinderpunsch, gestärkt durch frische Berliner, stießen alle auf das Jahr 2019 an. Für Kinder war ein unterhaltsames Programm mit attraktiven Preisen vorgesehen.

Für Vorsitzenden Frank Schadwinkel war es der erste Neujahrsempfang. Er konnte aber auf erfahrene Vorstandskollegen und Helfer bauen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Thema war natürlich die überdachte Stromtankstelle mit zwei Ladeplätzen für E-Mobile und drei für E-Bikes. Daneben gab der Heimatverein einen Überblick über seine Vorhaben.

Als Nächstes steht die Jahreshauptversammlung am 8. März im Terminkalender. Sie findet diesmal im Landhaus Dünsen statt. Osterfeuer, Treffen am Pfingstsonntag, Fahrradtour mit Spargelessen und ein Erntefest im September stehen weiter an.

Gerne will der Verein wieder die Klöntreffen im Juni und im Oktober beim Göpel und/oder bei Familie Jürgens mehr in den Mittelpunkt rücken. Andrea Schadwinkel: „Vielleicht finden wir ja auch wieder ein Team, das den Ofen im Backhaus auf dem Jürgens-Hof anfeuert und damit wie früher die Klönabende mit leckerem Essen bereichert.“ Schließlich steht im November die Theaterfahrt zum Kleinen Haus in Delmenhorst auf dem Plan. Am Sonntag vor dem ersten Advent richten die Dünsener Vereine den Weihnachtsmarkt aus. In diesem Jahr hat der Heimatverein das Sagen.

Langeweile wird übers Jahr gesehen damit nicht aufkommen. Außerdem sei man für jede Idee offen, hieß es vom Heimatverein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.