Zwei kleine Kinder, Benedict (3) und Maximilian (2), haben der Dötlinger CDU-Ratsherr und Kreistagsabgeordnete Jens Heinefeld und Lebensgefährtin Bianca Meyer bereits, aber seit Montag ist die Familie noch mal erheblich größer geworden. Im Krankenhaus Links der Weser in Bremen sind die beiden aus Neerstedt stolze Eltern von Drillingen geworden. Mutter und Kinder sind wohlauf, der Vater behält die Ruhe. „Man steht vor Aufgaben die muss man bewältigen“, so Jens Heinefeld in seiner bekannt trockenen Art über das Glück, auf einen Schlag dreifachen Nachwuchs zu bekommen. Das bisherige männliche Übergewicht in der Familie ist dabei gekippt. Alle drei Babys sind Mädchen, mit 2200 beziehungsweise jeweils rund 1700 Gramm, für Drillinge gut bei Gewicht. Sie heißen

Elisabeth Sophie, Marlies Tabea und Alicia Josephine, mit Nachnamen alle Heinefeld, und sind wohl die ersten Drillinge überhaupt, die in der Gemeinde Dötlingen zuhause sind.

Beim Auftakt des Seminars für ältere Verkehrsteilnehmer in Großenkneten erfuhren die Teilnehmer vom stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Großenkneten, Rolf Jessen, aus erster Hand, wie man sein Eigentum schützt. Jessen berichtete, wie er vor kurzem sein Auto, nur mit Bademantel bekleidet, auf einem öffentlichen Parkplatz bewacht hatte. Da waren ihm nämlich im Hallenbad in Bad Zwischenahn Hemd, Hose, die Geldbörse und alle Schlüssel gestohlen worden. Schnell eilte er zum Parkplatz, um zu sehen, ob sein Fahrzeug da noch stand. Und auch Jessen blieb dann stehen, im Bademantel, bis ein Nachbar aus Huntlosen mit dem Ersatzschlüssel kam. Währenddessen sicherte die Polizei aus Ahlhorn das Haus ab, bis er daheim eintraf. Zwischenzeitlich sind alle Schlösser ausgetauscht.

Auch wenn bei den Grün-Weißen in der Fußball-Bundesliga momentan nicht jeder Pass passt: Beim Werder-Fanclub „27801“ in der Gemeinde Dötlingen war bei der Jahreshauptversammlung die Stimmung prächtig im natürlich grün-weiß geschmückten Saal des Schützenhofes in Dötlingen. Kein Wunder: Mit Werder-Vorsitzendem Jürgen L. Born und dem Fanbeauftragten Dieter Zeiffer war hoher Besuch gekommen. Immerhin galt es, das 500. Mitglied (Maik Winter) des inzwischen bundesweit zweitgrößten Fanclubs zu ehren. Die Mitglieder, die ebenfalls schon für eine „runde Zahl“ gesorgt haben, waren übrigens auch alle zugegen: 100. Mitglied Hans-Günter Höfel, 200. Hergen Stolle, 300. Ursel Hirsch und

400. Kersten Barnekow.

Werder Bremen steht auch bei der Volksbank Wildeshauser Geest hoch im Kurs. Die fuhr jetzt mit 92 Kindern und Betreuern zum Bundesligaspiel Hannover 96 gegen Werder Bremen in die Hannoveraner Fußball-Arena. „Für viele war es das erste Auswärtsspiel überhaupt, das sie besuchen durften“, berichtet Volker Jaentsch von der Volksbank. „Bemerkenswert war die grün-weiße Stimmung, die aus dem Gästefan-Bereich bereits zwei Stunden vor dem Spiel durch das Stadion dröhnte, mittendrin die Wildeshauser.“ Die Kurve „explodierte“ förmlich beim Ausgleichstreffer durch Hugo Almeida: 1:1. „Mit einem wertvollen Punkt wurde die Heimreise angetreten“, kommentierte Jaentsch das Ergebnis.

Um 5000 Euro reicher sind jetzt die Wildeshauser Doris und Martin Welp. Bei der Monatsauslosung Oktober der Lotterie „Sparen und Gewinnen“ der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) landeten sie mit ihrer Losnummer einen Volltreffer. Tim Selchert, Leiter der LzO-Filiale Wildeshausen, überreichte den glücklichen Gewinnern aus Wildeshausen den Auslosungsbetrag und einem Blumenstrauß. Bei der Übergabe war auch zugegen die zuständige Kundenberaterin Hiltrud Wilke. Monat für Monat werden bei der LzO etwa 250 000 Lose gespielt.

Bei der erfolgreichen Gruselnacht in der Wildeshauser Innenstadt war auch die Tierschutzgruppe Wildeshausen mit von der Partie. Renate Tapken, Jasmin Brümmer und Katharinsofie Gewand betreuten den Stand an der Ecke Bahnhofstraße/Westerstraße. Selbst gebastelte Gestecke und Zierkürbisse fanden guten Absatz. Zudem war Hedwig Jüchter mit einem „Bauchladen“ unterwegs und bot unter anderem Schlüsselanhänger an. Erlös der guten Aktion für die Arbeit der Tierschützer: 217,30 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.