Am Sonntag wird nicht nur das Pfingstfest gefeiert, sondern auch der Muttertag. Damit der Freudentag für die Mütter im Gildefest-Trubel nicht untergeht, hatte die Wildeshauser Frauen-Union den Ehrentag eine Woche vorverlegt. Mit ihrer Vorsitzenden Vorsitzende Friederike Hörmann an der Spitze verschenkte ein Damenteam die beliebten Topfpflanze Kalanchoe, besser bekannt als „Flammendes Kätchen“, an die Bewohnerinnen im Kreisaltenheim, im Haus Nelkenstraße sowie im Alexanderstift. Die Patientinnen im Krankenhaus Johanneum wurden wurden mit Rosen bedacht. Begleitet wurde die Aktion vom CDU-Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Bley und der stellvertretenden Bürgermeisterin Christa Plate. „Glückwünsche zum Muttertag sind uns wichtig“, sagte Hörmann.

Der Besuch der Wittekindschau in Wildeshausen war für viele Besucher ein Gewinn. Gefragt war auch der Stand des Studios „Medi Life“ von Renate Bleßmann, die ein Gewinnspiel aufgelegt hatte. Sie überreichte nun die Preise, mehrfache Anwendungen im „Vacu Walk Med System“, an Meike Ostersehlt und Petra Kräkel.

Ein Gewinn für alle Beteiligten war die jüngste deutsch-französische Begegnung in Harpstedt. Daran ließ Laurent Chevalier vom Verein „L’Envol Louésien“ aus Loué in einer flammenden Dankesrede zum Abschied keinen Zweifel. Auf Einladung der Aktiven Werbegemeinschaft hatte eine siebenköpfige Gruppe des Vereins, der sich in der französischen Heimat der Veranstaltungsorganisation widmet, drei Tage in Harpstedt verbracht und dabei unter anderem Betriebe, die Koems-Scheunen und das Köhrener Schützenfest kennengelernt sowie die Stadt Bremerhaven und Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes im Amtshof besucht. Dass es mit der Verständigung zwischen Gästen und Gastgebern stets reibungslos klappte, dazu trug Laurent Bled bei: Der gebürtige Franzose, der mit seiner Frau Anita und seinen

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kindern in Klein Köhren lebt, beherbergte nicht nur selbst französische Freunde, sondern verdiente sich als Dolmetscher Meriten. Auf Übersetzungshilfe nicht angewiesen war Steffen Akkermann, seines Zeichens Lehrer und „Chef“ der Harpstedter Prager. Beim Himmelfahrtskonzert des Orchesters, das auch die Gäste aus Loué miterlebten, reichte er den Dirigentenstab auch mal weiter an die musikerfahrene Cécile Chevalier, Enkelin von Gustave Niesseron, der zu den Begründern der Gemeindepartnerschaft zählte. Für den kommenden Herbst peilen Werbegemeinschaft und befreundeter Verein nun ein Wiedersehen in Loué an.

Zu ihrer jährliche Fahrradtour brachen kürzlich 38 MItglieder des Vereins für Rückenthearpie am Kreishaus in Wildeshausen auf. Von dort ging es Richtung Aumühle,. Weiter führte der Weg zu „Obby’s Café“ in Rechterfeld, wie Erich Stock berichtete. Die Rückfahrt ging dann über Kleinenkneten, Lohmühle, Katenbäker Berg zur Himmelsthür, wo zum Ende der 31-Kilometer-Tour eine leckerere Gemüsesuppe mit Würstchen lockte.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, urteilen die Jugendberaterinnen Vanessa Wilkens, Silke Hillen und Katja Evers von der Volksbank Wildeshauser Geest. Am 38. Internationalen Jugendwettbewerb nahmen knapp 800 Kinder aus Wildeshausen, Dötlingen und Harpstedt teil. In zwei Altersgruppen ging es darum, das Motto „Sport verbindet – Miteinander ohne Grenzen“ künstlerisch umzusetzen. Die jeweils ersten Gewinner sind für den Bereich Wildeshausen: Alina Heuermann (8) und Svenja Heymann (10), aus der Gemeinde Dötlingen Finn Vinken (8) und Luisa Schröder (8) sowie Harpstedt: Thomas Lehmkuhl (7) und Steffen Kleinert (10).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.