LANDKREIS Bernd Hildebrand (HTV) musste in der Tischtennis-Bezirksoberliga gegen Oldenburg alle fünf Spiele abgeben

Bezirksoberliga Nord

Der ganz große Coup wurde es nicht, aber auch mit dem Unentschieden gegen Titelkandidat SW Oldenburg zog sich der Hundsmühler TV mehr als achtbar aus der Affäre. 8:8 hieß es gegen die Huntestädter, womit der HTV in der Tischtennis-Bezirksoberliga Nord den Kontakt zur Spitzengruppe weiter aufrecht hält.

Es war sogar mehr drin für Hundsmühlen. Der hohe Favorit geriet ziemlich ins Wanken, fiel aber nicht. Da die Mehrzahl der knappen Partien zugunsten der Schwarz-Weißen ausgingen, mussten sich die Gastgeber mit dem Remis zufrieden geben. Besonders stark trumpfte Günther Grunz auf, der sich gegen Sven Denninghaus und Stephan Sebens locker behauptete. Dagegen war Bernd Hildebrand diesmal nicht vom Glück verfolgt – er gab seine beiden Einzel und auch die beiden Doppel allesamt in fünf Sätzen ab.

Hundsmühler TV – SW Oldenburg II 8:8. Hildebrand/Dreyer - Sebens/Denninghaus 2:3 (11:6, 12:10, 3:11, 8:11, 7:11), Grunz/Wiedenfeld - Kater/Liebert 1:3 (11:8, 7:11, 6:11, 6:11), Gravekarstens/Marks - Oleinicenko/Appeldorn 3:1 (5:11, 11:6, 11:5, 11:2), Grunz - Denninghaus 3:0 (11:8, 11:5, 11:6), Hildebrand - Sebens 2:3 (11:9, 8:11, 9:11, 11:7, 8:11), Gravekarstens - Kater 3:2 (11:7, 11:5, 10:12, 9:11, 15:13), Marks - Oleinicenko 3:2 (7:11, 11:9, 4:11, 11:4, 11:9), Dreyer - Liebert 3:0 (11:9, 11:6, 11:4), Wiedenfeld - Appeldorn 1:3 (9:11, 11:5, 8:11, 8:11), Grunz - Sebens 3:0 (11:7, 12:10, 11:7), Hildebrand - Denninghaus 2:3 (9:11, 8:11, 18:16, 11:6, 7:11), Gravekarstens - Oleinicenko 3:0 (14:12, 11:6, 11:7), Marks - Kater 2:3 (11:5, 8:11, 13:15, 11:5, 8:11), Dreyer - Appeldorn 3:1 (6:11, 11:7, 11:8, 13:11), Wiedenfeld - Liebert 2:3 (11:8, 8:11, 9:11, 13:11, 2:11), Hildebrand/Dreyer - Kater/Liebert 2:3 (11:9, 4:11, 11:8, 7:11, 7:11).

Bezirksoberliga Süd

Die Anspannung beim TV Hude II ist groß. Die Serie der knappen Spiele setzt sich fort, immerhin gelang dem Tischtennis-Bezirksoberligisten auswärts gegen den BV Essen beim 8:8 auch mal wieder ein Punktgewinn. Den Krimi beim TV Dinklage verlor die TVH-Reserve indes mit 7:9.

„Das kostet derzeit alles ganz schön Nerven“, bestätigt Hudes Tom Stakemeier die unruhige Gemütslage. Sowohl in Dinklage als auch in Essen ließ der TVH einige Chancen aus, um als Sieger die Heimfahrt anzutreten. Insbesondere Jörg Severin hat derzeit das Pech gepachtet. Der Nummer vier der Huder hatte zum einen Pech gegen Dinklages Hinrich Schulte. Aber auch in Essen gegen Matthias Garwels hatte Severin Matchball zu einem Dreisatz-Sieg, musste sich am Ende aber dennoch geschlagen geben. „Insgesamt sind wir mit dem Punktgewinn in Essen sehr zufrieden. Vor allem hat sich Christopher Imig mit seinem Sieg gegen Manfred Garwels ein Lob verdient“, sagte TVH-Kapitän Andre Finke.

TV Dinklage – TV Hude II 9:7. Schlicker/A. Dettmer - Stakemeier/Ströde 3:1 (11:3, 11:5, 10:12, 11:8), Schulte/Johannes - Imig/Finke 1:3 (12:10, 8:11, 11:13, 9:11), Klün/N. Dettmer - Severin/Feistel 3:1 (5:11, 12:10, 11:4, 11:7), Schlicker - Finke 1:3 (10:12, 11:4, 9:11, 9:11), A. Dettmer - Imig 0:3 (8:11, 10:12, 9:11), Schulte - Severin 3:2 (11:2, 11:5, 7:11, 9:11, 13:11), Klün - Stakemeier 2:3 (4:11, 14:16, 14:12, 11:6, 4:11), N. Dettmer - Feistel 3:1 (11:6, 9:11, 11:5, 11:7), Johannes - Ströde 1:3 (6:11, 5:11, 12:10, 8:11), Schlicker - Imig 3:1 (11:9, 11:5, 15:17, 11:8), A. Dettmer - Finke 3:0 (11:5, 11:6, 11:8), Schulte - Stakemeier 3:1 (6:11, 11:9, 11:7, 11:3), Klün - Severin 3:0 (11:2, 11:6, 11:8), N. Dettmer - Ströde 1:3 (13:11, 9:11, 8:11, 4:11), Johannes - Feistel 2:3 (11:9, 7:11, 9:11, 11:7, 8:11), Schlicker/A. Dettmer - Imig/Finke 3:1 (8:11, 11:4, 11:9, 11:8).

BV Essen – TV Hude II 8:8. Garwels/Garwels - Stakemeier/Ströde 3:1 (12:10, 4:11, 11:7, 12:10), Hackmann/van Deest - Imig/Finke 1:3 (6:11, 9:11, 11:8, 8:11), Engelmann/Kurkowka - Severin/Feistel 2:3 (10:12, 11:9, 11:6, 7:11, 13:15), Manfred Garwels - Finke 3:0 (11:8, 11:7, 11:8), Hackmann - Imig 3:1 (11:8, 13:11, 9:11, 11:9), van Deest - Severin 3:0 (11:3, 11:2, 11:5), Matthias Garwels - Stakemeier 0:3 (9:11, 10:12, 12:14), Engelmann - Feistel 3:1 (11:7, 11:8, 8:11, 11:9), Kurkowka - Ströde 0:3 (8:11, 10:12, 6:11), Manfred Garwels - Imig 2:3 (11:8, 7:11, 8:11, 11:4, 9:11), Hackmann - Finke 3:1 (11:4, 13:11, 8:11, 11:6), van Deest - Stakemeier 2:3 (9:11, 12:10, 11:8, 2:11, 6:11), Matthias Garwels - Severin 3:2 (8:11, 11:13, 12:10, 11:6, 11:8), Engelmann - Ströde 3:1 (11:9, 12:14, 11:7, 11:7), Kurkowka - Feistel 1:3 (8:11, 10:12, 11:7, 10:12), Garwels/Garwels - Imig/Finke 0:3 (11:13, 7:11, 13:15).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.