In guter Erinnerung ist das Jubiläumswochenende 5. und 6. Juli in Großenkneten. Der Sporttag am Sonnabend mit der abendlichen Freiluft-Disco sowie der große Festumzug und die anschließende Party mit der Band Face to Face und dem Feuerwerk am Sonntag lockten viele Gäste an. Ein würdiger Rahmen für die Jubiläumsfeier von TSV (100 Jahre) und Bürgerverein (50 Jahre).

Alles lief reibungslos. Und das war den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern aus beiden Vereinen zu verdanken, die vor und hinter den Kulissen im Einsatz waren. Unterstützung gab’s auch von Feuerwehr, Polizei und Bauhof. Um allen Beteiligten noch einmal zu danken, hatten am Dienstagabend die beiden Festwirte, Ralf Kempermann und Thorsten Boekhoff, zu einer Helferfete in das Großenkneter Hotel am Rathaus eingeladen. Bei Speis’ und Trank wurde noch einmal Rückschau gehalten. Eckart Paradies zeigte einen Film von den Festlichkeiten, der bei ihm auch auf DVD zu bekommen ist. Die Vorsitzenden der beiden Jubiläumsvereine, Dieter Menkens (TSV) und Michael Feiner (Bürgerverein), waren natürlich auch anwesend und besprachen letzte Details für den gemeinsamen,

festlichen Jubiläumsball am Sonnabend, 20. September, im Gasthaus Kempermann. Der Kartenvorverkauf wird in Kürze starten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Torsten Dreesmann, Mitglied der Band Face to Face und im Hauptberuf Rechtsanwalt, nutzte die Helferfete bei Kempermann, um eine persönliche Spende in Höhe von 350 Euro an den TSV-Vorsitzenden Dieter Menkens zu überreichen.

*

Anlässlich des Großenkneter Jubiläumsfestes hatte es auch einen Luftballonwettbewerb gegeben. Shenja Koronowski vom TSV hat die zurückgeschickten Karten mittlerweile ausgewertet. Der erste Preis, ein Trikot von Jörg Butt aus seiner Zeit in Lissabon, geht an Merle Dieks. Ihr Ballon landete in Norderstedt. Stella Böttcher gewinnt einen Olantis-Familiengutschein. „Ein Fernfahrer auf der Brandshofer Schleuse“ steht als Absender auf der zurückgeschickten Karte. Ihr Ballon wurde beim Großmarkt in Hamburg gefunden.

In Winsen-Luhe landete der Ballon des Drittplatzierten Gerd Bruns. Er gewinnt ein EM-Handtuch.KD

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.