Bürstel Noch fünf Tage – dann wird es ernst für die Landjugend Ganderkesee: Am Donnerstag, Punkt 18 Uhr, wird ein noch unbekannter Agent den Aktiven auf dem Sportplatz in Bürstel ihre Mission übermitteln, für deren Erledigung dann exakt drei Tage Zeit bleiben. Am Sonntagabend müssen sie folglich ihre 72-Stunden-Aktion erledigt haben – ein gemeinnütziges Beteiligungsprojekt, das einer Dorfgemeinschaft zugute kommen wird.

Das funktioniert nur mit flexiblen Unterstützern, die – je nach gestellter Aufgabe – mit Material, Gerätschaften und Know-how oder auch mit finanziellen Mitteln einspringen. Neben GaLa-Bauer Volker Kreye sind laut Landjugend-Vorsitzendem René Habeck inzwischen weitere Förderer mit im Boot: unter anderem die Ganderkeseer Landfrauen, die Firmen K-Nord, Cetex-Rheinfaser, das Bauunternehmen Mahlstedt und Landwirt Onno Osterloh. Auch Alfred Ordemann, der in Bürstel Land- und Gartentechnik vertreibt, und KfZ-Meister Dieter Ordemann wollen helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Die beiden Ordemanns erinnern sich gerne an die eigene Landjugend-Zeit zurück und haben daher sofort Rückendeckung zugesichert. „Man hat damals viel von den anderen gelernt“, sagt Alfred Ordemann.

Über Unterstützung freut sich die Landjugend übrigens nicht nur in Form von Maschinen, Material oder Geld. Auch Verpflegung können die jungen Frauen und Männer während ihrer 72-Stunden-Aktion gut gebrauchen – schließlich wird für die Bewältigung der Aufgabe ordentlich Ausdauer und Muskelkraft benötigt. Informationen erteilt Vorsitzender René Habeck unter Telefon  0152/37 74 86 43 oder per Mail (lj-ganderkesee@web.de).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


Online-Spezial unter   www.nwzonline.de/72stunden 
Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.