„So viele neue Bücher“, freut sich Dora (7), als sie den Haufen Kinderbücher entdeckt. Der Förderverein der Schule Gut Spascher Sand hat am Dienstag über 40 Bücher an die Bibliothek der Privatschule übergeben. „Mit dem Ausleihen musst du allerdings warten, bis die Bücher inventarisiert sind“, merkt Schulleiterin Susanne Klein an.

Zweimal die Woche können die Schüler für jeweils drei Stunden die Bibliothek nutzen. Dort kann direkt gelesen, oder auch ausgeliehen werden. Für einen reibungslosen Ablauf sorgen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Ruth Lohrmann (71) und Anke Raker (38). „Wir hatten mal eine Bücherei ohne Bibliothekarin, das hat nicht funktioniert“, erinnert sich Klein.

Mit den beiden Frauen ist sie zu einem festen Anlaufpunkt für viele Schüler geworden. „Wir kommen immer, wenn die Bücherei auf hat“, erzählt Philip (7). Jetzt gerade liest er zusammen mit Louis (8) ein Buch zu dem Spiel „Minecraft“. Er hat aber auch schon ein Auge auf eine der Neuerwerbungen geworfen – „Die Bolzplatz-Bande macht das Spiel“. Auch Dora hat schon ein Buch auf ihrer Liste: „Die magischen Tierfreunde“, welches auch frisch vom Förderverein gespendet wurde. Die Spende geht zum Teil auf Wünsche der Schüler zurück, die sie bei den Mitarbeiterinnen hinterlegt hatten.

Spende für Schwimmer

Über eine Finanzspritze in Höhe von 3000 Euro durfte sich der Schwimmverein Wildeshausen freuen. Exxon Mobil, vertreten durch den Betriebsleiter der Förderbetriebe Gas und Oldenburg in Süd-Oldenburg, Markus Kostrzewa, spendete den Betrag. Dieser wurde bereits investiert: Eine neue Wasserheizung wurde in das Vereinsheim eingebaut. Die alte Heizung war bereits seit drei Jahren defekt. 12 000 Euro hatte der Verein für ein beheiztes Vereinsheim Am Krandel in die Hände genommen.

Der über 200 Mitglieder zählende Verein war an den Konzern mit der Bitte um finanzielle Unterstützung für dieses Projekt herangetreten. „Wir versuchen stets, die Mitgliedsbeiträge so gering wie möglich zu halten, um auch weniger Begüterten einen Zugang zum Sport zu ermöglichen“, erläutert der Erste Vereinsvorsitzende Andreas Meyer. Silke Kloster, ihres Zeichens Schriftführerin des Vereins, sieht selbigen derzeit gut aufgestellt. Nur eins könne man nie genug haben: „Schwimmflossen für die Kinder – da haben wir eigentlich immer Bedarf.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.