Mit dem komfortablen Dampfer „MS Prinzessin Isabella“ starteten 30 Mitglieder der Ortsgruppe Schierbrok im Sozialverband VdK sowie elf weitere Gäste zu einer Kreuzfahrt auf der Donau. Start- und Zielhafen war Passau. Von dort ging es nach Wien, Kalocsa (Ungarn), Budapest und Bratislava. Höhepunkte der neuntägigen Reise waren, so Vorsitzender Manfred Lehmann, ein Ausflug zum Zen­tralfriedhof und eine nächtliche Stadtrundfahrt in Wien sowie ein dortiger Besuch beim Heurigen mit typischer Schrammelmusik. Auch die Reiterspiele und einer Kutschfahrt durch die Puszta in Ungarn kamen bei den Urlauber gut an, teilte Lehmann mit. Etwas Besonderes war außerdem eine Fahrt mit einem Amphibienfahrzeug – das sowohl zu Land als auch zu Wasser fahren kann – durch Budapest.

Was vor 20 Jahren als einmalige Nummer geplant war, ist zum „Evergreen“ geworden: Die Gruppe „The Foghorns“ hat sich mit ihrem Barbershop-Gesang in der Region einen Namen gemacht. Anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Männergesangvereins „Sylvia“ Hoykenkamp wollten neun Mitglieder des Chores unter der Leitung ihres damaligen Dirigenten Michael Brockmann den Gästen der Jubiläumsfeier Ende Juli 1993 eine völlig andere Facette des Chorgesangs präsentieren: Sie übten zwei Barbershop-Stücke ein, die sich durch enge Harmonien auszeichnen und in den USA sehr populär sind. Beflügelt von dem Erfolg, gründeten sie einen eigenen Chor. Und während der MGV „Sylvia“ längst Geschichte ist, feierten die „Foghorns“ jetzt ihren 20. Geburtstag. Von den neun Sängern der ersten Stunde sind immer noch sechs bei den Foghorns aktiv – diese wurden jetzt im Beisein aktiver und ehemaliger Sänger ausgezeichnet: Horst Duesmann, Wilfried Weete, Helmer Richter, Siegward Giese, Horst Lehmkühler und Peter Behlau, der seit 20 Jahren auch als Vorsitzender amtiert. Ebenfalls zu Ehren kam der frühere Chorleiter Michael Brockmann, dessen Amt vor mehr als zehn Jahren Ralf Mühlbrandt übernommen hat.

Auszeichnungen wurden jetzt auch beim Reit- und Fahrverein Schönemoor vergeben: Bei den Abzeichenprüfungen auf der Vereinsanlage waren diverse Kinder und Jugendliche erfolgreich. Vor den Richtern Eva-Maria Siemer und Matthias Welker bestanden Marco Hoheisel, Annika Hoffmann und Luisa Christin Zobel beim Kleinen Hufeisen, Kira Hoffmann beim Großen Hufeisen, Lina Winkler und Kara Strack beim Basispass, Friederike Lau, Katharina Klein sowie erneut Kara Strack und Lina Winkler beim Reitabzeichen der Klasse IV sowie Ronja Fink beim Reitabzeichen der Klasse III. Der Vorstand freute sich über die starke Beteiligung und das gute Ergebnis.

Vorfreude greift unterdessen in Bergedorf um sich: Bis zum Schützenfest am 31. August und 1. September sind es zwar noch dreieinhalb Wochen, aber die Schützendamen nahmen bei ihrer Königin Selina Ahlers jetzt schon einmal Maß für den Kranz, der zum Fest an ihrer Haustür angebracht wird. Fürs Binden zuständig sind diesmal die Frauen aus dem Norden des Ortes, die sich dazu am Freitag, 30. August, um 14 Uhr treffen. Fünf Stunden später wollen sie fertig sein und ihr Werk bei der Königin aufhängen – danach steigt die traditionelle „Damenparty“, womit der weibliche Teil des Schützenvereins zur Akkordeonbegleitung von Anja Köhler ins große Fest hineinfeiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.