Unter dem Motto „Azubi-Oskar 2015“ stand der Wettbewerb, an dem sich jetzt die Auszubildenden der 57 Genossenschaftsbanken in Weser-Ems beteiligen konnten. Der erste Platz ging an das Azubi-Team der Raiffeisen-Volksbank Aurich. Auf einem tollen zweiten Platz landeten die Auszubildenden der Volksbank Wildeshauser Geest Tristan Lübben, Maximilian Welz und Alex Bering mit ihrem Projekt „Eine gemeinsame Arbeit mit dem Alexanderstift Altenzentrum“. Den dritten Platz erzielten die Auszubildenden der Volksbank Ganderkesee-Hude, die in ihrem Projekt „Hand in Hand mit Ratzefummel – Gemeinsam mehr erreichen“ eine Zusammenarbeit mit einer Schülergenossenschaft dargestellt haben.

Personelle Kontinuität an der Vereinsspitze: Das ist beim TV Brettorf seit vielen Jahren der Fall. Wer die Chronik zum 100-jährigen Bestehen aus dem Jahr 2013 aufschlägt, bemerkt die vergleichsweise geringe Zahl von bisher erst neun Vorsitzenden. Von daher war es ein historischer Abend, als vom Vorstandstrio mit Ralf Spille und Ulrike Rohling gleich zwei Mitglieder ausschieden. Folglich war die Generalversammlung mit 170 Mitgliedern auch bestens besucht, denn viele wollten beim Wechsel dabei sein. Ralf Spille als scheidender 1. Vorsitzender wurde mit Ehrennadel und Ernennung zum Ehrenvorsitzenden reich beschenkt. Von den zwei Karten für das Musical „Wunder von Bern“ und dem Apfelbaum profitiert auch Ehefrau Dagmar Spille, die zudem einen Blumenstrauß erhielt. Blumen und Präsente gab es auch für Ulrike Rohling als Dankeschön für ihren Einsatz. Seit 2004 hatte sie als 3. Vorsitzende im Vorstand gewirkt. Zu den ersten Gratulanten zählten die Nachfolger: der neue 1. Vorsitzende Helmut Koletzek und die neue 2. stellvertretende Vorsitzende Karin Poppen. Die Bezeichnung „3. Vorsitzende“ fiel der neuen Satzung zum Opfer.

Wenn im Dötlinger Lopshof Volkslieder gesungen werden, ist die Stimmung immer grandios. So war es auch diesmal beim vergnüglichen Nachmittag mit 35 Zuhörern sowie Sybille Gimon und Franz Benzmüller, der seit seinem dritten Lebensjahr Akkordeon spielt. Das nächste „Volkslieder singen“ im Lopshof findet am 19. Februar statt.

Mit einem kulinarischem Präsent aus der Region hat sich Hergen Stolle, Vorsitzender des Heimatverein Düngstrup, bei Marc Claussen vom DRK Mehrgenerationenhaus Wildeshausen für das langjährige Engagement beim Kartenvorverkauf für die Vorstellungen der „Speelkoppel“ des Heimatvereins bedankt. Aufgrund gewachsener Aufgaben sowie personeller Engpässe war es diese Saison das letzte Mal, dass das MGH die Karten verkaufte. Für die kommende Saison übernimmt neben der langjährigen Kartenvorverkäuferin Ina Depken das Büro des Verkehrsvereins diese Aufgabe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihre Gesellenprüfung von der Pike auf gelernt haben 19 ehemalige Auszubildende zum Metallbauer in der Fachrichtung Konstruktionstechnik, die jetzt ihre Gesellenprüfung bestanden haben. Alle Absolventen wurden entweder in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen oder besuchen weiterführende Schulen. Hier die neuen Gesellen aus dem Landkreis: Engin Arslan (Großenkneten), G + K Montagegesellschaft Großenkneten, Igor Beswerni (Hude), Kirchner Stahlbau GmbH Wardenburg, Sönke Bleydorn (Großenkneten), Butt GmbH Großenkneten, Tobias Deters (Oldenburg), Klaus Meyer Metallbau GmbH Wardenburg, Rojhat Erzem (Oldenburg), Kirchner Stahlbau GmbH Wardenburg, Dennis Fitzgibbon (Großenkneten), G + K Montagegesellschaft Großenkneten, Mario Keßner (Wardenburg), Förster Metallbau Wardenburg, Dustin Kulgemeyer (Großenkneten), Heinrich Gräper GmbH & Co. KG Großenkneten, Christian Lüschen (Wardenburg), Klaus Meyer Metallbau GmbH Wardenburg, Niklas Schmidt (Hatten), Gerhard Hartmann GmbH Wardenburg, Eike Schmidt (Großenkneten), Butt GmbH Großenkneten, Marc Schütte (Großenkneten), Butt GmbH Großenkneten, Daniel Stolle (Hatten), Metallbau Drinkuth Groß GmbH Oldenburg.

Mit viel Schwung geht der Wildeshauser „Küchentreff“-Verband in sein Jubiläumsjahr. Auf der „imm cologne/LivingKitchen“ in Köln präsentiert der Wildeshauser Verband, der mittlerweile mit über 275 Küchenstudios in ganz Deutschland vertreten ist und sein 20-jähriges Bestehen feiert, innovative Produkte und Serviceangebote für potenzielle Küchenkäufer. „Küchentreff“ ist eines von insgesamt 1300 Unternehmen aus 50 Ländern, die allesamt neue Wohntrends zeigen. Endverbraucher sind an diesem Wochenende herzlich eingeladen, sich über Trends und Neuheiten zu informieren. Geplant und umgesetzt wurde der „Küchentreff“-Messeauftritt ausschließlich von Unternehmen aus Wildeshausen und Umland, wie Geschäftsführer Franz Bahlmann betont. Unterstützt wird der Verband unter anderem von der Werbeagentur Iken. Das Standdesign erarbeitete Industriedesigner Lutz Meyer und die Broschüren fertigte die Druckerei Breckweg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.