Wildeshausen Zwei Personen sind am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Zu der Kollision kam es gegen 17.10 Uhr am Wildeshauser Nordring (B213), teilte die Polizei mit.

Die 25-jährige Unfallverursacherin befuhr mit ihrem Pkw, einem schwarzen Mini Cooper, die Breslauer Straße in Richtung Nordring. Dort wollte sie nach links in Richtung Westring abbiegen. Dabei übersah sie den von rechts kommenden bevorrechtigten grauen Mercedes, der die B213 in Richtung Delmenhorst befuhr. Der 47-jährige Fahrer versuchte noch auszuweichen, prallte jedoch frontal in die Fahrertür des Mini Cooper.

Durch den Zusammenstoß wurden die Airbags im Mini Cooper ausgelöst und die 25-Jährige aus Wildeshausen leicht verletzt. Der 47-Jährige aus der Samtgemeinde Harpstedt wurde dabei schwer verletzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Angaben der Polizei kam es infolge des Unfalls in zwei Fällen zu Verstößen gegen die Weisungen von Beamten. Ein Verkehrsteilnehmer behinderte durch ein langwieriges Wendemanöver vor der Polizeiabsperrung die Durchfahrt eines Rettungswagens, der mit Blaulicht und Martinshorn den Unfallbeteiligten zu Hilfe eilte. Anschließend weigerte sich der Verkehrsteilnehmer zunächst, dem Rettungswagen Platz zu machen.

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer umfuhr die Polizeiabsperrung und befand sich dadurch inmitten der Unfallstelle, wo die polizeilichen als auch die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen in vollem Gange waren. „Ein derartiges Verhalten von Verkehrsteilnehmern ist nicht tolerabel und wird Konsequenzen nach sich ziehen und ist mit hohen Bußgeldern hinterlegt“, teilte die Polizei mit.

Beide Unfallbeteiligten wurden durch Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden von der Unfallstelle abtransportiert. Der entstandene Schaden am Mini Cooper wird auf circa 10.000 Euro geschätzt, so die Polizei. Der Schaden am Mercedes ist ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Straße musste für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme voll gesperrt werden.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.