+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Impfpass-Affäre um Ex-Werder-Trainer
DFB-Sportgericht sperrt Markus Anfang für ein Jahr

Wardenburg Nach wie vor großes Interesse zeigen die Mädchen und Jungen aus der Gemeinde Wardenburg an der Arbeit in der Gemeindejugendfeuerwehr. Das verdeutlichten die Mitgliedszahlen, die auf der jüngsten Jahreshauptversammlung vorgetragen wurden: Ende 2018 zählte die Jugendfeuerwehr 40 aktive Jugendliche (25 Jungen und 15 Mädchen), ein Jahr zuvor waren es 25.

Der Altersdurchschnitt lag bei 13,75 Jahren, berichtete Gemeindejugendfeuerwehrwart Maik Buschmann. Insgesamt wurden 53 Dienste in den Themenschwerpunkten allgemeine Jugendarbeit und feuerwehrtechnischer Ausbildung absolviert. Ein Höhepunkt im Jahr 2018 war das Zeltlager in Wardenburg, bei dem die Wardenburger als Gast der Stadtjugendfeuerwehr Aurich teilnahmen.

Des Weiteren nahm die Nachwuchsabteilung der Feuerwehr wieder aktiv an der Weihnachtsbaum-Sammelaktion des Bürgervereins und der Feuerwehr Wardenburg teil sowie an den Wettkämpfen der Kreisjugendfeuerwehr. Auch einige Tagesausflüge wurden unternommen.

Für hervorragende Dienstbeteiligungen wurden Jannik Aschendorf (43 Dienste), Annkathrin Giesenberg (42) und Finn Aschendorf (36) von Maik Buschmann ausgezeichnet. Als Dankeschön gab es einen Kino-Gutschein.

Auch 2019 hat die Jugendfeuerwehr wieder einiges vor: Hier lassen sich das Zeltlager der Stadtjugendfeuerwehr Aurich sowie die Teilnahme an der höchsten Auszeichnung der niedersächsischen Jugendfeuerwehr, die Leistungsspange, hervorheben.

An der Versammlung der Gemeindejugendfeuerwehr hatten neben den Mitgliedern und Betreuern auch Gäste teilgenommen, darunter der stellvertretende Bürgermeister Achim Grätz, der stellvertretende Gemeindebrandmeister Maik Oliver Bäcker sowie der Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Wardenburg, Stefan Buschmann. Die Gäste richteten dankende und lobende Worte an die Kameradinnen und Kameraden sowie an die Betreuer der Jugendfeuerwehr.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.