Ganderkesee Die sechs Ortsfeuerwehren der Gemeinde hatten im vorigen Jahr gut zu tun: 265 Einsätze führt Gemeindebrandmeister Horst-Dieter Meyer in seiner Jahresbilanz für 2015 auf. Ein Jahr zuvor waren es 193 gewesen.

Ein Großteil der Alarmierungen – 106 der 160 Hilfeleistungseinsätze – waren laut Meyer extremen Wetterverhältnissen geschuldet. Allein bei den Stürmen am 31. März und am 5. Mai wurden die Einsatzkräfte an 70 Orten im Gemeindegebiet tätig. Ferner hatten die Ortswehren 46 Brände zu löschen, übernahmen 16 Brandsicherheitswachen und rückten 43-mal aufgrund blinder Alarme aus.

Letztere gingen in 40 Fällen auf das Konto fehlerhaft oder fahrlässig auslösender Brandmeldeanlagen. Hier setzt sich der negative Trend der vergangenen Jahre fort. Zum Vergleich: 2011 waren die Einsatzkräfte 16-mal vergebens ausgerückt, 2014 bereits 33-mal.

Zugelegt haben die Feuerwehren im vorigen Jahr aber nicht nur beim Einsatzaufkommen, sondern auch personell: Mit insgesamt 380 Aktiven sind sie ins Jahr 2016 gestartet – am 1. Januar 2015 waren es noch 365 Kameraden gewesen. Der Anteil der aktiven Frauen blieb mit 49 nahezu konstant (2014: 50). Tauglich für den Einsatz unter Atemschutz waren am 1. Januar 2016 genau 120 Männer und Frauen.

Die meisten Einsatzkräfte verzeichnet die Ortsfeuerwehr Ganderkesee mit 81 Aktiven (-3), gefolgt von der Feuerwehr Bookholzberg 76 (+8). In Bergedorf sind 61 Mitglieder im aktiven Dienst (+1), in Falkenburg 58 (+4), in Schierbrok-Schönemoor 57 (+6) und in Havekost-Hengsterholz (-1). Neun Feuerwehrmitglieder aus anderen Kommunen verstärken die Ortswehren der Gemeinde Ganderkesee als Doppelmitglieder.

Elf Feuerwehr-Anwärter haben laut Gemeindebrandmeister Meyer im vorigen Jahr die Truppmann-Ausbildung Teil 1 absolviert. Die aktiven Mitglieder hätten 28 Lehrgänge der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz sowie 58 Kreislehrgänge besucht. 24 Aktive hätten ferner an einem Lehrgang für Motorsägenführer teilgenommen; 20 Atemschutzgeräteträger hätten eine „Heißausbildung“ im Brandübungscontainer absolviert.

Einen leichten Rückgang weist Meyers Bilanz für die Jugendfeuerwehren auf: 92 Mädchen und Jungen engagieren sich hier – 19 weniger als ein Jahr zuvor. Den meisten Nachwuchs haben die Ortswehren Bookholzberg mit 32 (-5) und Ganderkesee mit 25 (-5) Mädchen und Jungen, in Falkenburg engagieren sich 20 Jugendliche (wie im Vorjahr) und in Schierbrok-Schönemoor 15 (-9). 15 Jungen und drei Mädchen zwischen sechs und zwölf Jahren gehörten am Jahresbeginn – wie im Vorjahr – der Kindergruppe der Ganderkeseer Ortswehr an.

Insgesamt zählen die sechs Ortswehren 673 Mitglieder – zu denen neben den Aktiven, Jugendlichen und Kindern noch 51 Mitglieder des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Ganderkesee sowie 146 Senioren gehören.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.