Wildeshausen „So eine Katastrophe passiert bei uns nicht“, sagt Jens Rolfsen, Betriebsleiter der Diskothek Fun Factory in Wildeshausen, in Bezug auf den Disco-Brand in Santa Maria in Brasilien. Mit den allgemeinen deutschen Sicherheitsstandards wäre ein solcher Unfall nicht möglich, ist er überzeugt. In Santa Maria hatte eine Rockband ihre Show mit einem Feuerwerk aufwerten wollen. In der Folge kam es zu dem Brand, bei dem über 230 Menschen ums Leben kamen. Im Landkreis Oldenburg dürfe keine Pyrotechnik innerhalb der Räumlichkeiten gezündet werden, betonte Rolfsen.

Der Landkreis Oldenburg reagiert auf die Katastrophe in Südamerika. Peter Nieslony vom Bauordnungsamt sagt: „Wir werden in der kommenden Woche vorsorglich Diskotheken im Landkreis kontrollieren.“ Vor allem werde bei den Inspektionen auf die Fluchtwegsituation und die Dekoration geachtet. „So halten wir das Brandrisiko so gering wie möglich“, weiß er.

In der Wildeshauser Feierfabrik tanzen an jedem Wochenende tausende junge Erwachsene. Um die Sicherheit zu gewährleisten, wird eine Menge getan. „Wir haben acht Notausgänge, dort können die Gäste im Notfall nach draußen flüchten“, erklärt Rolfsen. Die Disco sei in Sachen Brandschutz gut ausgerüstet. Im Jahr 1996 brannte es zum letzten Mal. Damals habe es keine Probleme mit der Organisation gegeben, die feiernden Gäste schnell und unbeschadet aus den Hallen zu bekommen, heißt es.

„Innerhalb von wenigen Minuten hatten wir alle Menschen evakuiert. Und es ist keiner zu Schaden gekommen“, sagte der Betriebsleiter auf NWZ -Anfrage. Jedes Feuer werde durch eine Brandmeldeanlage nach kürzester Zeit erkannt. Nieslony sieht die Sicherheitslage als gut an: „Wir haben von den Unfällen anderer Länder gelernt.“ Die Situation hier dürfe man nicht mit Brasilien vergleichen.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Christoph Tapke-Jost Redakteur / Newsdesk
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.