Neerstedt Eingeklemmte Unfallopfer aus ihren Autos zu befreien, erfordert neben besonderen Kenntnissen und der entsprechenden Technik auch Erfahrung und ein Proben solcher Fälle. Unter dem Vorzeichen stand der Aktionstag der Freiwilligen Feuerwehr Neerstedt am Sonnabendvormittag.

Auf dem Gelände der Firma Tonne konnten die Feuerwehrkameraden den Umgang mit der Hydraulik-Rettungsschere, das Schützen des Verunfallten und gemeinsame Bergen aus einem solchen Autowrack gleich mehrfach proben.

Während zu Beginn des Aktionstages an zwei Pkw zu-nächst geübt wurde, bildete eine besondere Einsatzübung zum Abschluss eine Herausforderung für die jungen Feuerwehrkameraden.

Dafür hatten Björn Cording, Jost Poppe, Carl Leffers und Malte Grotelüschen ein Unfallszenario ausgearbeitet. Ein Pkw wurde durch starken Seitenaufprall auf einen Schuttberg geschleudert. Der Fahrer und zwei Kinder wurden dabei in dem Wagen eingeklemmt, so das Szenario.

„Im Ernstfall gibt der Notarzt das Tempo vor. Heute gehen wir davon aus, dass die Unfallopfer stabil sind und wir so gezielt und sicher die Opfer bergen können“, erklärte Grotelüschen, der die Übung und deren Verlauf protokollierte.

Dazu gehörte die Stabilisierung des Wagens gegen Abrutschen und das Bergen der hinteren Unfallopfer durch die Heckklappe, das Abtrennen des Autodaches und schließlich die Befreiung des Autofahrers.

Nach der Übung gab es Manöverkritik zum Ablauf der Übungen und des Aktionstages. Ein Dankeschön sprach die Neerstedter Wehr der Firma Will-Ro in Wildeshausen aus, die die Unfallfahrzeuge zur Verfügung hatte.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.