Ganderkesee Die Jugendlichen der ersten Stunde sind längst Erwachsene geworden. „Doch der Feuerwehr sind sie treu geblieben“, sagt Melanie Meyer, Jugendfeuerwehr­wartin der Freiwilligen Feuerwehr. Und Ortsbrandmeister Rolf Meyer ergänzt: „Nur eine gut aufgestellte Jugendfeuerwehr sichert den Mitgliederbestand der Einsatzabteilung und somit den Brandschutz in Ganderkesee.

Die erste große Tour der Jugendfeuerwehr im Jahr 1989. Rechts, mit Fahne: Jens Absolon BILDer: privat
Die erste große Tour der Jugendfeuerwehr im Jahr 1989. Rechts: Jens Absolon BILD: Stefan Idel
„Spiel ohne Grenzen“ mit Ortsbrandmeister Friedrich Rohlfs (rechts) BILD: Stefan Idel
BILD: Stefan Idel

Zwischen Zeltlager und Leistungsspange – Höhepunkte aus vergangenen 25 Jahren

Offiziell gegründet wurde die Jugendfeuerwehr am 1. April 1988 unter der Leitung des damaligen Ortsbrandmeisters Friedrich Rohlfs. Hier einige Höhepunkte aus 25 Jahren:

1989 - Teilnahme am „Tag der Niedersachsen“ in Goslar; erste Teilnahme an einem Zeltlager

1991 - 1. Platz beim Bezirksentscheid in Lingen; Teilnahme am Landeszeltlager in Wolfshagen (Harz)

1993 - „Bunter Nachmittag“ auf dem alten Marktplatz zum fünfjährigen Bestehen. Inzwischen zählt die Jugendfeuerwehr 30 Mädchen und Jungen.

1996 - Kreiszeltlager auf Rügen; die Jugendfeuerwehr Ganderkesee siegt.

1998 - Erstmals fahren Mitglieder der Jugendwehr in die Partnergemeinde Château-du-Loir.

2000 - Ausrichtung der Leistungsspangen-Abnahme in Ganderkesee

2003 - Kreisfeuerwehrtag: Diane Febert, Jens Absolon und Jens Horstmann-Knust bekommen das Ehrenzeichen des NJF.

2005 - Neuer Übungsplatz am Stadion Habbrügger Weg in Ganderkesee

2007 - Die Jugendfeuerwehr erhält einen Preis für die Idee, Kindergeburtstage im Feuerwehrhaus anzubieten.

2009 - Gründung der Kinderfeuerwehr zur Nachwuchsgewinnung. Genau 59 Kinder machen beim Start mit.

2011 - Teilnahme am Jubiläumsfest 100 Jahre Feuerwehr Ganderkesee

2013 - Pfingst-Zeltlager zum 25-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr

19 Jugendliche zum Start

Unter der Ägide des damaligen Ortsbrandmeisters Frie­drich Rohlfs wurde vor 25 Jahren die Jugendfeuerwehr Ganderkesee gegründet. Michael Kolbeck wurde zum Jugendfeuerwehrwart gewählt und beauftragt, die Gründung vorzubereiten. „19 Jugendliche waren damals beim Start dabei“, so Melanie Meyer. Die 28-Jährige ist seit 1997 dabei. Heute zählt die Jugendfeuerwehr 22 Mitglieder. Neben Meyer und dem stellvertretenden Jugendwart Kai Armbruster werden die Jugendlichen von Maike Lembke, Mirko Hoffmann, Simone Nordbruch, Marko Röbke, Jens Horstmann-Knust und Julian Petersen betreut.

„Jeder kann bei uns kostenlos lernen, zu helfen“ – so das Motto. Spielerisch werden bei der Jugendwehr Feuerwehr-Kenntnisse und Erste-Hilfe-Maßnahmen vermittelt, Turniere und Ausflüge veranstaltet. „Besonders beliebt sind unsere Zeltlager“, so Melanie Meyer, die im Alter von 18 Jahren erste Betreuerfunktionen übernommen hat.

Da bot es sich an, dass die Jugendwehr zum Jubiläum ein Pfingst-Zeltlager veranstaltet. Gut 80 Jugendliche aus den hiesigen Jugendwehren Bookholzberg, Falkenburg und Schierbrok-Schönemoor zelten hinter der Oberschule am Steinacker. Am Pfingstsonntag stoßen Jugendliche aus Lemwerder dazu.

Bürger sind willkommen

Nach dem Aufbau am Freitagabend wird das Zeltlager am Sonnabend, 18. Mai, gegen 11 Uhr offiziell eröffnet. Dazu haben sich Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas, Gemeindebrandmeister Horst-Dieter Meyer, Vertreter aus der Lokalpolitik und der Kreisfeuerwehr sowie Ortsbrandmeister Meyer angesagt. Gegen 14.30 Uhr ist ein Brennball-Turnier geplant, am Abend eine Disco. Am Pfingstsonntag sind während des ganzen Tags sportliche Veranstaltungen geplant, darunter das beliebte „Spiel ohne Grenzen“. Zwischen 14 bis 18 Uhr lädt die Jugendfeuerwehr alle Ganderkeseer zum „Tag des offenen Zeltlagers“ ein. „Pfingsten sind viele Bürger mit dem Rad unterwegs“, so Melanie Meyer, „sie können gern zu uns kommen – auch zu Kaffee und Kuchen.“ Ziel sei es auch, neue Mitglieder zu werben. Eine Nachtwanderung beendet den zweiten Tag des Zeltlagers. Der Abbau ist für Montag nach dem Frühstück vorgesehen.

Mehr als die Hälfte der jetzigen 90 aktiven Mitglieder der Wehr kommen nach Angaben von Ortsbrandmeister Meyer aus der Jugendfeuerwehr. „Es gibt heute quasi keine Quereinsteiger mehr.“ Daher könne man mit der Mitgliederwerbung gar nicht früh genug anfangen. Als Konsequenz wurde die Kinderfeuerwehr gegründet. Sie darf im nächsten Jahr kräftig feiern – ihr fünfjähriges Bestehen.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.