Klosterseelte /Hilken Zu einem spektakulären Brand sind am Donnerstag um 11.20 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren aus Kirch- und Klosterseelte sowie Harpstedt gerufen worden: Im Zuge des Straßenausbaus am Bremer Weg war im Grenzbereich nach Bassum eine Gasleitung getroffen worden. Gas strömte aus und entzündete sich. Die Bauarbeiter konnten sich und ihren Bagger aus dem Gefahrenbereich bringen. Die nach Einschätzung von Kirchseeltes Ortsbrandmeister Klaus Grubert etwa vier bis fünf Meter hoch schießenden Flammen erfassten angrenzende Bäume.

Die Feuerwehr stellte die Gasleitung ab. Ein Trupp mit schwerem Atemschutz löschte das Feuer in den Bäumen ab. Bei dem Unfall wurde auch eine Stromleitung beschädigt. Deshalb musste bei den Löscharbeiten mit größter Vorsicht vorgegangen werden. Das Umfeld der Brandstelle wurde von der Feuerwehr abgesperrt. Vorübergehend kam es in dem Bereich zu einer Unterbrechung der Gas- und Stromversorgung.

Die Feuerwehr von Kirch- und Klosterseelte war mit neun Brandschützern vor Ort, die aus Harpstedt mit zwölf Einsatzkräften.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.