BERGEDORF Am Mittwoch Feuerwehr, am Donnerstag Rettungsdienst: Die kleinen Besucherinnen und Besucher der Kinderburg in Bergedorf sind in dieser Woche mit einigen ganz besonderen Eventualitäten des täglichen Lebens vertraut gemacht worden, die durchweg nicht zu den positiven Erfahrungen zählen dürften. Das Interesse war dennoch groß: Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache dabei.

Angst nehmen

„Ziel ist es, den Kindern die Angst vor dem Unbekannten zu nehmen“, meinte Kita-Leiterin Marion Thelken. Denn wenn tatsächlich einmal ein Unfall passieren sollte und eines der Kinder per Rettungswagen in die Klinik gebracht werden muss, ist die Aufregung ohnehin groß genug. Wer das Innenleben eines Krankenwagens schon einmal gesehen hat und wem auch die Utensilien, die von den Rettungssanitätern benutzt werden, nicht völlig fremd sind, wird nicht noch zusätzlich gestresst.

Die 21 Mädchen und Jungen des Bergedorfer Kindergartens brauchten sich bei ihren Ausflügen in die Welt der Rettungseinrichtungen nicht auf neue Personen einzustellen. In beiden Fällen nahm sich Jens Schröder der Kleinen an, und das nicht ohne Grund: Jens Schröder, von Beruf Feuerwehrmann in Delmenhorst, arbeitet in seiner Freizeit für das DRK Ganderkesee. Und er ist als Ortsbrandmeister Chef der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bergedorf.

Training für Notfall

Beim Besuch des Feuerwehrhauses hatte Schröder den kleinen Besuchern eine „Hausaufgabe“ mit auf den Weg gegeben. Sie sollten auswendig lernen, wo sie denn wohnen, damit sie bei einer möglichen Alarmierung klare Angaben machen können. Einige der Kinder konnten am Donnerstag tatsächlich ihre Adresse nennen, andere wiederum blieben mit der Ortsangabe „Bergedorf“ doch etwas vage. Auf jeden Fall wussten alle, welche Nummer denn im Notfall gewählt werden sollte: „Eins-Eins-Zwei“ schallte es aus 21 Kehlen.

Die Informationsbesuche der Bergedorfer Kinder waren eingebettet in die Aktionswoche „Junge Ganter“, die bei Marion Thelken auf große Begeisterung gestoßen ist. „Eine tolle Idee“, meinte die Leiterin der Tagesstätte.

Der Blick hinter die Kulissen des Rettungswesens ist allerdings keine spezielle Junge-Ganter-Aktion: „Jens Schröder macht diese Angebote bereits seit etlichen Jahren“, berichtete die Kita-Leiterin.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/tv

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Wolfgang Loest Redaktionsleitung / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.