KIRCHHATTEN Acht Helfer von der Feuerwehr bot Ortsbrandmeister Klaus Engelbart auf, um die 50 Teilnehmer an der Ferienpassaktion der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Kirchhatten am Sonnabend zu beschäftigen und bei zahlreichen Aktionen zu begeistern. Dabei waren zuvor über 100 Anmeldungen eingegangen, so dass die Hälfte der Kinder auf andere Angebote ausweichen mussten oder im kommenden Jahr erneut die Chance erhält, einmal mit Martinshorn und Blaulicht zum Einsatz hinauszufahren und dabei aus allernächster Nähe zusehen zu können, wie lichterloh aufflackernde Flammen in wenigen Sekunden abgelöscht werden.

Zunächst wurden die sechs- bis elfjährigen Mädchen und Jungen in Gruppen eingeteilt, um in einem Staffelrennen Luftballons mit Wasser zu füllen, eine kleine Löschvorführung mitzuerleben und am Jakkolobrett ihre Geschicklichkeit zu zeigen.

Ein Höhepunkt war dann die „Einsatzfahrt“ zur Brandstelle an der ehemaligen Förderanlage Z 1 an der Sandkruger Straße. Wem dabei zu warm geworden war, der konnte sich mittels Wasserschlauch Abkühlung verschaffen. Dafür hatte man sich vorsorglich Badezeug mitgebracht. Den Abschluss bildete ein Bratwurstessen vom Grill im Feuerwehrhaus.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.