Hude Damit hatte Frank Hattendorf nicht gerechnet. In der Ratssitzung des Huder Gemeinderates bat Bürgermeister Holger Lebedinzew den bis dato amtierenden Gemeindebrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Hude nach vorne und verkündete eine Überraschung: Zum 1. Februar des kommenden Jahres wird Hattendorf Ehrenbrandmeister. „Das ist heute eine vorweggenommene Verabschiedung“, sagte Lebedinzew und ergänzte: „Das ist ein großer Moment. Diesen Titel hast du dir ganz und gar verdient.“

18 Jahre lang habe Hattendorf „hervorragende Arbeit“ geleistet und somit eine „glänzende Vorlage“ für den Nachfolger geschaffen. „Ich habe noch nie einen so kompetenten Feuerwehrmann wie dich kennengelernt“, lobte Lebedinzew. Hattendorf habe die Feuerwehr im positiven Sinne umgekrempelt und das kameradschaftliche Miteinander stark verbessert. „Es war mir eine Freude, dein Vorgesetzter zu sein“, zog Lebedinzew ein Fazit. „Ich bin geflasht“, gab Hattendorf bei seiner kleinen Rede zu. Seit 1984 ist er Mitglied der Feuerwehr. „Es ist toll, für diese Gemeinde zu arbeiten und das ist jetzt sicherlich nicht das Ende meiner Karriere.“ Lebedinzew betonte, dass es noch eine große Verabschiedungsfeier im kommenden Jahr geben wird. Schon während der Ratssitzung jedoch bekam Hattendorf Blumen überreicht.

Im Folgenden wurden Hattendorfs Nachfolger vereidigt: Jörg Schmidt, der bislang stellvertretender Gemeindebrandmeister war, rückt auf. Ihm zur Seite steht künftig Andreas Wicht. Beide bekamen Urkunden verliehen.

Imke Harms Reporterin / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.