Horstedt Recht kurz fiel der Jahresbericht von Ortsbrandmeister Jürgen Buchholz bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Prinzhöfte in der Horstedter Schützenhalle aus. Schließlich war die Wehr erst im Oktober 2019 als Zusammenschluss der Feuerwehren Prinzhöfte-Horstedt und Klein Henstedt gegründet worden. Vermelden konnte Buchholz, dass die neue Tragkraftspritze inzwischen da sei. Diese soll nun die alte Spritze der Feuerwehr Prinzhöfte-Horstedt ersetzen.

61 aktive Kameraden zählte die Freiwillige Feuerwehr Prinzhöfte mit ihrem Start in das neue Jahr, wie Buchholz bei der Versammlung berichtete. Dazu kommen 21 Alterskameraden, drei passive und sieben fördernde Mitglieder.

3 Einsätze hatte es seit der Neugründung der Wehr gegeben. Darauf blickte der stellvertretende Ortsbrandmeister Jens Bultmeyer in seiner Ansprache zurück. Zu einer Personensuche und zwei Sturmeinsätzen waren die Kameraden gerufen worden.

16 Jungen und Mädchen unterstützen als Jugendfeuerwehr die Kameraden. Bei sportlichen Wettbewerben hätten sie hervorragende Plätze errungen, meinte Jugendfeuerwehrwart Jannis Kirchhoff. Er freute sich über den fünften Platz, den der Prinzhöfter Nachwuchs bei der Mini-Olympiade der Kreisjugendfeuerwehr erreicht hatte.

40 Jahre Mitgliedschaft feierten Bernd Meyer und Friedrich Baumgarten sowie die aktiven Feuerwehrmänner Peter Beckmann und Hartmut Baumann. Ihnen wurde bei der Versammlung das Ehrenzeichen verliehen.

17 Ehrungen und Beförderungen nahmen Buchholz und Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf vor. Präsentkörbe erhielten der ehemalige Ortsbrandmeister von Klein Henstedt, Johann Neuhaus, sowie die beiden ehemaligen stellvertretenden Ortsbrandmeister Jonas Klann (Klein Henstedt) und Johann Brinkmann (Prinzhöfte). Sven Brockerhoff, Bernd Wittgräfe und Hans-Hermann Lehm­kuhl bekamen für ihre Tätigkeit im Kommando ebenfalls Präsente.

Zu Feuerwehrmännern wurden Jonas Hotze und Claas Ropers befördert, Oberfeuerwehrmann wurde Christoph Wolter. Christin Wenke und Lena Pleus tragen nun den Titel Oberfeuerwehrfrau. Jugendfeuerwehrwart Kirchhoff erhielt bei der Versammlung eine Beförderung zum Oberlöschmeister, stellvertretender Ortsbrandmeister Bultmeyer wurde Hauptlöschmeister.

„Es freut mich zu sehen, dass die Ortswehr Prinzhöfte so gut zusammengewachsen ist“, eröffnete Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse sein Grußwort. Er bedankte sich im Namen des Rates und der Verwaltung für die geleistete Arbeit der Kameraden.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.