Harpstedt Trunkenheit im Straßenverkehr, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln – das alles wird einem 22-Jährigen aus der Gemeinde Harpstedt vorgeworfen, der am späten Montagabend mit überhöhtem Tempo durch Harpstedt gebraust war und einen Baum an der Simmerhauser Straße beschädigt hat. Aufmerksame Zeugen halfen, das Geschehen schnell aufzuklären.

Wie die Polizei meldet, war zunächst gegen 21.30 Uhr über den Notruf ein Pkw gemeldet worden, dessen Fahrer sich über die Verkehrsregeln hinwegsetze und mit überhöhter Geschwindigkeit durch den Ort fahre. Wenig später entdeckten Zeugen den beschädigten Baum an der Simmerhauser Straße, neben dem auch Fahrzeugteile gefunden wurden.

Weil die Zeugen das Kennzeichen des Pkw ablesen konnten, konnten die eingesetzten Beamten der Polizei Wildeshausen den Fahrer schnell antreffen. „Er stand deutlich unter dem Einfluss von Alkohol“, so steht es im Bericht der Beamten. Zudem wurden erhebliche Schäden an der Beifahrerseite festgestellt. Die Schadenshöhe: etwa 1000 Euro. Die an der Simmerhauser Straße gefundenen Fahrzeugteile passten zu dem beschädigten Pkw.

„Es besteht der Verdacht, dass der 22-jährige Fahrer auf der Simmerhauser Straße unter Alkoholeinfluss die Kontrolle über seinen Pkw verloren hatte und mit einem Baum kollidierte“, folgerte die Polizei. „Im Anschluss entfernte er sich vom Unfallort.“

Bei der Durchsuchung seines Pkw wurden zudem geringe Mengen Betäubungsmittel gefunden.

Dem 22-Jährigen wurden Blutproben entnommen, sein Führerschein wurde einbehalten. Er muss sich nun in Strafverfahren mit den gegen ihn erhobenen Vorwürfen auseinandersetzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.