Ganderkesee Zwei Menschen sind am späten Montagabend bei einem Unfall auf der Autobahn 28 in Höhe der Anschlussstelle Ganderkesee-Ost leicht verletzt worden. Ein 31-jähriger Autofahrer aus Rhauderfehn kam gegen 23.10 Uhr vom Überholfahrstreifen ab und prallte gegen das Auto eines 75-Jährigen aus Hude, der auf dem Hauptfahrstreifen unterwegs war. Durch den Aufprall kam das Fahrzeug des Huders ins Schleudern und blieb entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf dem Überholfahrstreifen stehen, teilt die Polizei mit. Das Auto des 31-Jährigen prallte zweimal in die Außenschutzplanke, bevor es hinter dem anderen Auto zum Stehen kam.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch und weitere Auffälligkeiten beim 31-Jährigen. Einen Test konnten sie aber nicht durchführen, teilt die Polizei mit. Dem Mann sei daraufhin eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt worden.

Der Huder sowie seine 81-jährige ebenfalls aus Hude stammende Beifahrerin wurden laut Polizei leicht verletzt. Sie wurden vorsorglich mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Neben dem Rettungsdienst war auch ein Fahrzeug der Feuerwehr Delmenhorst vor Ort.

Beide Fahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die A28 musste deshalb in Richtung Oldenburg bis etwa 0.15 Uhr voll gesperrt werden.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 22.500 Euro. Gegen den 31-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet, teilt die Polizei weiter mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.