Ganderkesee /Hatten Dietmar Frerichs ist ein ausgeglichener Zeitgenosse, in sich ruhend und dennoch achtsam seinen Mitmenschen gegenüber. Einer, der auch auf der Autobahn nicht zum Raser wird. Vielleicht haben gerade diese guten Eigenschaften Helga Brandes am Nachmittag des 12. September auf der A 28 das Leben gerettet.

Die Erinnerungen der 74-jährigen Ganderkeseerin an den schlimmen Unfall sind bruchstückhaft. „Ich wollte eine Freundin in Oldenburg besuchen, fuhr langsam hinter einem Lastwagen her. Plötzlich stand ich irgendwo zwischen Hatten und Oldenburg-Ost auf dem Seitenstreifen, das Auto kaputt.“

Was dazwischen geschah, schildert Frerichs: „Ich hatte gerade bei AHS in Ganderkesee Feierabend gemacht und fuhr heim nach Bümmerstede.“ Zur Feierabendzeit sei viel Verkehr gewesen. Frerichs fuhr hinter dem Opel Agila von Brandes, als dieser plötzlich gegen die rechte Leitplanke krachte, nach links über beide Fahrspuren rutschte, sich in der Berme verfing und drohte, sich zu überschlagen. Der Wagen sei dann – wieder auf allen Rädern – zurückgeschlittert um zertrümmert und entgegen der Fahrtrichtung an der rechten Leitplanke zum Stillstand zu kommen, beschreibt der 58-jährige Kfz-Mechaniker das dramatische Geschehen.

Während dieser bangen Sekunden handelte er geistesgegenwärtig: „Ich schaltete das Warnblinklicht ein, fuhr mittig auf der A 28 um den Verkehr zu warnen.“ Frerichs ist überzeugt: „Die Autos waren so dicht auf dicht und schnell unterwegs, das hätte eine schlimme Massenkarambolage werden können.“ Nach der Absicherung leistete er sofort Erste Hilfe. Die bestand zum Glück nur darin, die schockierte Seniorin zu beruhigen und hinter der Leitplanke in Sicherheit zu bringen. Denn: „Zum Glück hatte ich mich nicht verletzt“, sagt Brandes.

Die Unfallstelle absichern, die Polizei anrufen, die Schockierte bis zum Eintreffen der Beamten betreuen: Auch das übernahm er. Ihren Lebensretter hat Brandes jetzt mit einem Präsentkorb für die gute Tat belohnt. Das wäre gar nicht nötig gewesen. Frerichs: „So etwas ist selbstverständlich, ich würd’s immer wieder tun.“ Brandes ist jetzt mehr mit dem Rad unterwegs, ganz aufs (neue) Auto verzichten will sie aber nicht.

Thorsten Konkel Redakteur, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.